Coworking Space in Pörtschach eröffnet

Coworking Space "see:Port" in Pörtschach eröffnet
  • Coworking Space "see:Port" in Pörtschach eröffnet
  • Foto: Büro Benger
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

PÖRTSCHACH. "Neu gegründete Unternehmen sind die Butter am Brot der wirtschaftlichen Entwicklung", so Wirtschafts-Landesrat Christian Benger bei der Eröffnung des "see:Port" im BKS-Gebäude in Pörtschach. Auf 500 Quadratmetern wurde hier ein Innovationsraum für Aktivitäten der Innovations- und Startup-Szene geschaffen. Jeder Bürger kann sich in diesem Coworking Space selbst mit Ideen einbringen oder neue Technologien in frühen Stadien erproben. 

Land unterstützt Coworking

Der "see:Port" ist rund um die Uhr offen und bietet Platz für 16 bis 21 Arbeitsplätze sowie einen Seminarraum mit Platz für 16 Teilnehmer. Er steht allen offen. Das Wirtschaftsreferat steuerte im Rahmen der Coworking-Offensive 60.000 Euro bei, auch die eingemieteten Unternehmer werden unterstützt. Es geht vor allem darum, abseits der Zentralräume Unternehmer-Standort möglich zu machen. Anträge stellt man beim Wirtschaftsreferat (siehe unten). In Summe liegen heuer 750.000 Euro im Topf.

So kommt man zur Förderung:

  • Antragsteller können sein: Errichter und Betreiber von Coworking Spaces wie Gemeinden, Vereine oder Unternehmer bzw. Gründer, die sich einmieten.

Gefördert werden:

  • Errichtung von Infrastruktur (bauliche Maßnahmen)
  • geringwertige Wirtschaftsgüter
  • Mietkosten für Nutzer der Infrastruktur für 12 Monate
  • Maßnahmen zur Digitalisierung
  • Büro- und Geschäftsausstattung

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen