Freizeitprojekt bringt Maria Rainer auf Trab

Auf Laufen und Walken setzt man mit dem Projekt „intergenerative Bewegungsarena“
  • Auf Laufen und Walken setzt man mit dem Projekt „intergenerative Bewegungsarena“
  • Foto: photos.com
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

Die Bevölkerung altersübergreifend für Bewegung zu motivieren – das ist das Ziel, das in Maria Rain mit der Installierung einer intergenerativen Bewegungsarena verfolgt wird. Noch heuer soll die Realisierung starten, wenn der nötige Gemeinderatsbeschluss im April positiv ausfällt, so Bgm. Franz Ragger: „Über die Carnica Region erhalten wir für dieses 19.600 Euro-Projekt eine EU-Förderung von 50 Prozent. Geplant sind Walking- und Laufstrecken mit Wohlfühloasen – für jedes Konditionsniveau.“

Kooperation mit Wörthersee
Für die Walkingstrecke – sie liegt zu 80 Prozent im Wald bzw. Forstgebiet – müssen bauliche Maßnahmen wie der Ausbau des Forstweges erfolgen. Die Strecken werden natürlich auch beschildert, auf Besonderheiten wie die Wohlfühloasen bei speziellen Aussichtspunkten und auf Kulturobjekte, die am Weg besucht werden können, wird hingewiesen. Die „Oasen“ will man mit Ruheliegen aus Metallgeflecht ausstatten.
Eines der Highlights wird ein Erlebnis- und Gefühlsweg an der Walkingstrecke. Hier „erspürt“ man verschiedenste Bodenbeschaffungen wie Holz, Stein, Schotter, Balken etc.
Ragger: „Durch Kooperation mit Initiativen wie ,Gesunde Gemeinde‘ können wir in weiterer Folge Programme anbieten, etwa Kurse oder Vorträge. Die Idee ist auch eine Kooperation mit dem nahegelegenen Wörthersee Rundwanderweg.“

Mehrwert für Gastronomie
Neben der Möglichkeit eines Freizeitangebots für Einheimische und Urlauber verfolgt man mit der intergenerativen Bewegungsarena jedoch auch ein wirtschaftliches Ziel. Die Maria Rainer Gastronomie wird nämlich in die Streckenführung integriert, Einstiegsmöglichkeiten in die Strecken befinden sich in der Nähe von Gasthäusern (siehe Factbox unten). So erhofft man sich einen Mehrwert für Betriebe.
Gibt es vom Gemeinderat grünes Licht, wird die Bewegungsarena als Zweijahresprojekt angelegt.

Zur Sache - Arena:
Die Bewegungsarena wird laut Projektantrag in einer Bauzeit von zwei Jahren entstehen. Die Kosten: 19.536 Euro, wovon 50 Prozent von der EU gefördert werden.

Walkingstrecken: in Kurz- (2.500 m) und Langversion (4.000 m). Einstiegsmöglichkeiten bei Kirschner Hof, Kirchenwirt und Kaiserhüttenweg.

Laufstrecken: in Kurz- (4.000 m) und Langversion (7.300 m). Einstieg bei Volksschule, Kirchenwirt, GH Schmankerl und beim Bahnhof Maria Rain.

Autor:

Vanessa Pichler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.