E-Bikes sind hier der Renner

Selbst ist der Chef: Johann Riedl bei der Reparatur eines Fahrrades in seinem Geschäft in Klagenfurt
4Bilder
  • Selbst ist der Chef: Johann Riedl bei der Reparatur eines Fahrrades in seinem Geschäft in Klagenfurt
  • hochgeladen von Katja Kogler

KLAGENFURT. Vor 15 Jahren, als Johann Riedl in der Para-deisergasse sein erstes Mountainbike-Geschäft eröffnete, musste ein Fahrrad seinen Zweck erfüllen – optische Aspekte hatten zu diesem Zeitpunkt fast keine Relevanz und der Drahtesel musste auch kein High-tech-Gerät sein.

Alle Rafinessen
Heute sind die Bikes, die Riedl mit seinen zehn Mitarbeitern in der Bahnhofstraße in Klagenfurt verkauft, mit allen technischen Rafinessen ausgestattet. Der Firmenchef: "Heute sind die Kunden um ein Vielfaches anspruchsvoller. Sie informieren sich vorab im Internet und haben hohe Ansprüche an die Technik", weiß Riedl.

Hohe Kundenfrequenz
Anfang März startet für gewöhnlich die Pedalritter-Saison. Aufgrund der milden Temperaturen hat das Mountainbike-Team aber bereits dieser Tage eine hohe Kundenfrequenz im Geschäft, dass auch schon fast wieder aus allen Nähten platzt.
"Die Bahnhofstraße ist zufriedenstellend frequentiert. Viele Kunden machen jetzt schon den ersten Frühjahrscheck beim Fahrrad oder kaufen sich ein neues Modell."

Ein Renner: Die E-Bikes
Kassenschlager sind nach wie vor die Elektro-Fahrräder, sagt der Experte. "Die sogenannten E-Bikes sind viel ausgereifter als noch vor einigen Jahren. Selbst sehr lange Distanzen kann man mit diesen Bikes bewältigen. 2.000 bis 2.500 Euro müssen Fahrradliebhaber aber für ein solches Stück hinblättern. Sparen kann man somit nur beim Pedaletreten."
Als echter Fahrradprofi kennt der gebürtige Niederösterreicher natürlich auch die schönsten Fahrradstrecken rund um Klagenfurt. Gerade der Ausflug auf den Schrottkogel, den Ulrichsberg und den Wörthersee-Trail kann der begeisterte Biker Kunden und Hobbysportlern ans Herz legen. Auch nach dem 15-Jahr-Jubiläum, das Riedl mit Angeboten für Kunden feiert, rechnet der Profi mit einem guten Geschäft.

Tipps vom Fahrrad-Doc
Blauer Himmel lockt Drahteselfans in die Natur. Doch Vorsicht ist gerade bei den ersten Ausfahrten geboten: "Es liegt viel Rollsplitt, der die Reifen beansprucht. Auch die Lichtanlage, Schaltung und Bremsen müssen überprüft werden." Auch auf die Radgröße sollte der Pedalritter achten, dazu gehört auch die optimale Anpassung des Fahrrads an den Besitzer. Bei Kinderfahrrädern gilt, so Riedl: "Das Rad sollte leicht sein und nicht für mehrere Jahre angedacht sein. Die Größe muss passen."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen