Jungunternehmer
Pop-up-Store des Landes hat bald neue Mieter

Nadel und Faden ziehen in den Pop-up-Store des Landes ein

Daniela Hartl aus Pischeldorf und Anne Krainer aus Lölling dominieren ab Oktober mit modischen Themen in der Klagenfurter Bahnhofstraße.

KÄRNTEN. Die Themen "Outdoor" und "Abenteuer" dominierten in der ablaufenden Saison im Pop-up-Store des Landes Kärnten. Mit Oktober ziehen neue Mieterinnen ein, zwei an der Zahl. Die Themen diesmal: Handwerk, Einzigartigkeit und Kreativität mit Nadel und Faden. 
LH-Stv. Gaby Schaunig erklärt, warum es den Pop-up-Store gibt: "Mit dem Pop-up-Store möchten wir jungen Unternehmern neue Chancen bieten. Sie können eine neue Geschäftsidee ausprobieren, mit Kunden in direkten Kontakt treten, und das ohne großes finanzielles Risiko."

Was ist der Pop-up-Store?

Jungunternehmer können sich mit ihren Konzepten bewerben und als Prämie gibt es 3.000 Euro sowie ein 43 Quadratmeter großes Geschäftslokal, das sie für einige Monate günstigst beziehen können. Es befindet sich im Verwaltungsgebäude der Kärntner Landesregierung (Bahnhofstraße in Klagenfurt). Die Initiative wurde vom Land Kärnten und vom Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds gegründet.

Wer zieht im Oktober ein?

"Made by Mummy" ist das Projekt von Daniela Hartl aus Pischeldorf, das es ab Oktober im Pop-up-Store zu erleben gibt. Es gibt handgemachte Babymode, aber nicht nur das: Stoffe und Zubehör für Babybekleidung können erworben werden und dann geht es zu Hause oder unter Anleitung im Store selbst ans Werk. 
Ab Juni 2020 zieht "Herzstücke" aus Lölling ein. Anne Krainer fertigt Handtaschen, Textilschmuck, besondere Dirndlkleider, Rucksäcke, Tücher etc. an. Auch Upcycling von Second-Hand-Kleidung ist bei ihr Thema. 

Bisherige Erfolge

Schaunig: "Im Pop-up-Store können sich junge, kreative Kärntner Unternehmer präsentieren, gleichzeitig beleben wir damit die Klagenfurter Innenstadt und nutzen eine leerstehende Fläche."
Die bisherigen Erfolge können sich sehen lassen: Michaela Schicho ("sticklett") holte Innovationspreise und Großinvestoren ab, Christin Valentin-Saffran ("Zwergenstadt") eröffnete mittlerweile einen eigenen Shop in Klagenfurt und Lukas Bürger, Armin Buttazoni, Fabian Pirker und David Dietrich launchten mit ihrem Erdbeer-Pflanzturm eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne.

Autor:

Vanessa Pichler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.