08.10.2014, 09:30 Uhr

Alle Zutaten auf einer Karte

Gastronom Michael Jammer sieht in der Verordnung eine Erleichterung für Mitarbeiter (Foto: WOCHE)
Mit Dezember tritt die EU-Allergen-Verordnung in Kraft. Klagenfurter Wirte sehen es gemischt.

INNENSTADT (emp).
Mit 13. Dezember wird die sogenannte Allergen-Verordnung der Europäischen Union wirksam.

14 Stoffe gesamt

Gastronomen müssen ab diesem Zeitpunkt die 14 wichtigsten Allergene, dabei handelt es sich um allergieauslösende Stoffe, die in ihren Speisen enthalten sind, gesondert auf der Speisekarte oder Kuchenvitrine angeben.
Claus Spitzbart, der das PrincS und einen Imbissstand betreibt, blickt der Verordnung gelassen entgegen.

"Als Funktionär der Wirtschaftskammer bin ich darüber informiert, es gibt derzeit eine große Aufklärungsoffensive für Gastronomen." Er selbst und die Mitarbeiter werden sich eingehend mit den Schulungsunterlagen befassen. Michael Jammer, Chef vom Café am Platz und Hofbräuhaus zum Lindwurm, sieht vor allem für die Mitarbeiter eine Erleichterung, "weil sie nicht mehr jedem Gast erklären müssen, welche Zutaten verwendet werden, das steht dann auf der Speisekarte." Bei ihm werde alles selbst gekocht, "das Küchenteam wird zukünftig vorab die Zutaten genau aufschlüsseln müssen."

Michaela Hutter vom Café Konditorei Hutter sieht für ihre Mitarbeiter keinen großen Schulungsbedarf. "Die wissen ohnehin Bescheid, welche Zutaten in unseren Kuchen und Torten enthalten sind." Hutter befürchtet, "dass die Kosten und Zeit für die Mitarbeiter-Schulung am Unternehmer hängen bleiben."

ZUR SACHE
Mit 13. Dezember 2014 tritt die EU-Allergen-Verordnung in Kraft.

Die 14 häufigsten Allergene, wie Eier, Nüsse, Milch oder Gluten müssen nach Inkrafttreten der Allergen-Verordnung ausgewiesen werden.

Die Wirtschaftskammer verschickt derzeit Schulungsunterlagen an die einzelnen Betriebe im Gastronomiebereich.

Betroffen sind von der neuen Allergen-Verordnung Gasthäuser, Restaurants, Kaffeehäuser, Konditoreien, ...

Wer die Verordnung ignoriert, muss mit hohen Geldstrafen rechnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.