Stadt Krems
Neuer Ratgeber: „Älter werden in Krems“

Vizebürgermeisterin Eva Hollerer und Ulrike Rautner-Reiter präsentieren die neue Broschüre „Älter werden in Krems“. Maria Dietz und Leopold Dorner sind die ersten, die sie in Händen halten.
  • Vizebürgermeisterin Eva Hollerer und Ulrike Rautner-Reiter präsentieren die neue Broschüre „Älter werden in Krems“. Maria Dietz und Leopold Dorner sind die ersten, die sie in Händen halten.
  • Foto: Stadt Krems
  • hochgeladen von Doris Necker

Stadt Krems gibt kostenlose Service-Broschüre zum Thema Senioren heraus.

KREMS. Erstmals gibt es eine umfassende Broschüre mit den wichtigsten Informationen für die ältere Generation in Krems. Thematisiert werden Gesundheitsvorsorge, Pflegeangebote, Rechtliches, finanzielle Angelegenheiten und Freizeit für SeniorInnen. Der Ratgeber „Älter werden in Krems“ ist ein österreichweit einzigartiges Vorzeigeprodukt.

„Immer wieder treten ältere Menschen an uns heran, weil sie Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten, Rat in Sachen Gesundheit und Pflege brauchen oder einfach sozialen Kontakt suchen“, erzählt Ulrike Rautner-Reiter vom Kremser Amt für soziale Verwaltung. Diese Anliegen waren für die Sozialarbeiterin Anstoß für die Broschüre „Älter werden in Krems“.

In Zusammenarbeit mit Experten aus Gesundheits- und Sozialeinrichtungen trug sie umfassende Informationen und Kontaktdaten zu Anlaufstellen zusammen.
Das Ergebnis sind 50 Seiten lebensnahe Infos zu Themen wie Alten- und Krankenpflege, Auflistungen unterschiedlicher Betreuungsformen und Möglichkeiten der finanziellen und praktischen Unterstützung, ergänzt durch einen Überblick über rechtliche Fragen.

Praktischer Leitfaden

Der Aufbau und grafische Darstellung der Informationen ist an die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst, sodass leichte Lesbarkeit, Verständlichkeit und Übersichtlichkeit gewährleistet sind.

„Jeder möchte möglichst lange selbstständig sein und ein selbstbestimmtes Leben führen. Die Broschüre ist für die älteren Menschen in unserer Stadt ein sehr praktischer Leitfaden“, sagt Vizebürgermeisterin Eva Hollerer und ergännzt: „In dem Heft ‚Älter werden in Krems‘ stecken Professionalität und der reiche Erfahrungsschatz unserer Mitarbeiter, aber auch das Wissen zahlreicher externer Experten. Ein österreichweit beispielgebendes Projekt.“

Kostenlos erhältlich im Rathaus

Die Broschüre „Älter werden in Krems“ liegt kostenfrei in der Bürgerservicestelle und im Amt für Soziale Verwaltung im Rathaus Krems auf. Sie auch bei den praktischen Ärzten und in verschiedenen Gesundheits- und Sozialreinrichtungen in der Stadt erhältlich. Kontakt: Tel. 02732/801-288, sozialamt@krems.gv.at

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

EU Mandatar Lukas Mandl mit Videobotschaft!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen