13.10.2014, 13:58 Uhr

57.000 Stunden unentgeltlich im Einsatz

KREMS. Die Freiwilligen der Feuerwehren des Abschnittes Krems-Stadt leisteten Unglaubliches. Bei Bränden, Unfällen und vielen anderen Tätigkeiten für das Allgemeinwohl waren sie fast 57.000 Stunden unentgeltlich im Einsatz.

Der diesjährige Abschnittsfeuerwehrtag fand im Informations- und Bildungszentrums der Voest Alpine Krems statt. Seitens des Abschnittsfeuerwehrkommandos konnten eine Reihe an Ehrengästen begrüßt werden. Der Abgeordnete zum Nationalrat Dr. Walter Rosenkranz, sowie Landesrätin Barbara Schwarz die in Vertretung des Landeshauptmannes von Niederösterreich kam. Bürgermeister, Primar Dr. Reinhard Resch, Stadträtin Magister Alice Schopper und Stadtrat Ingenieur Erwin Krammer zählten ebenfalls zu den Ehrengästen. Die Polizeiinspektion Krems war durch Chefinspektor Herbert Pranthner vertreten. Die Feuerwehrfunktionäre, Landesfeuerwehrrat Erich Dangl und Brandrat Wolfgang Schön konnten ebenfalls begrüßt werden. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte das Kremser Bläserquartett unter der Leitung von Franz Vatter.

Nach dem Gedenken an die Verstorbenen Kameraden des Abschnittes Krems – Stadt präsentierte der Kommandant der Betriebsfeuerwehr Voest, Christian Pachschwöll die Betriebsfeuerwehr.
Es folgte der Bericht des Abschnittsfeuerwehrkommandos. Brandrat Johann Steindl präsentierte anhand von Statistiken die Einsätze, Übungen und die zahlreichen Tätigkeiten die von den Feuerwehren des Abschnittes erbracht wurden. Anhand einer Power Point Präsentation wurde eine Vielzahl der Einsätze des letzen Jahres widergespiegelt.

Im Anschluss an diese Präsentation erhielten Feuerwehrkameraden für ihre vieljährige und verdienstvolle Tätigkeit Auszeichnungen.
Brandrandrat Wolfgang Schön dankte namens des Bezirkes Krems für die gute und reibungslose Zusammenarbeit mit den Feuerwehren des Abschnittes. Dankesworte kamen auch von Landesfeuerwehrrat Erich Dangl. Bürgermeister Primar Dr. Resch bedankte sich bei den Freiwilligen für ihre Einsatzbereitschaft für die Stadt Krems und lobte die gute Zusammenarbeit. Landesrätin Barbara Schwarz sprach in ihren Dankesworten das hohe Niveau des Freiwilligenwesens in Niederösterreich an. Und als weiteren Schwerpunkt die Jugendarbeit die die Feuerwehren leisten.

Kremser Feuerwehrverdienstzeichen in Gold
Franz Seif - BTF Voest Alpine Krems

Wanderpokal Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze:
Bewerbsgruppe Krems

Wanderpokal Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber:
Bewerbsgruppe Egelsee

Der Feuerwehrabschnitt Krems – Stadt besteht aus:
1 Freiwilligen Feuerwehr mit 8 Feuerwachen
351 Aktiven Mitgliedern
87 Reservisten
49 Feuerwehrjugendmitgliedern

weiters aus:
13 Betriebsfeuerwehren
460 Aktiven Mitgliedern
52 Reservisten

Einsatzstatistik der Feuerwehren im Magistratsbereich von September 2013 bis August 2014:
127 Brandeinsätze
1.445 Mitglieder
1.469 Stunden

479 Technische Einsätze
3.235 Mitglieder
4.430 Stunden

833 Brandsicherheitswachen
933 Mitglieder
6.109 Stunden

181 Fehl – und Täuschungsalarme
1.501 Mitglieder
954 Stunden

Übungsstatistik der Feuerwehren im Magistratsbereich von September 2013 bis August 2014:
763 Übungen
4.241 Mitglieder
11.773 Stunden

Tätigkeitsstatistik der Feuerwehren im Magistratsbereich von September 2013 bis August 2014:
2.275 Tätigkeiten
6.886 Mitglieder
32.210 Stunden
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.