14.03.2017, 09:32 Uhr

Weiterer Großbrand im Bezirk Krems: Inferno auf Dachstuhl in Kammern

Feuerwehr öffnet Dach bei einem Dachstuhlbrand (Foto: BFK-Krems M. Wimmer)
HADERSDORF/ KAMMERN. Sirenen heulten am Montag, 13. März gegen 20.23 Uhr in Hadersdorf-Kammern. Es war Feuer am Dach - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Denn der Brand war im Firstbereich des Dachstuhles durchgebrochen.

Die Feuerwehren Kammern, Hadersdorf, Straß, Langenlois und Gobelsburg-Zeiselberg, die alarmiert worden waren, konnten dem Inferno schnell Herr werden. Zum Glück waren keine Bewohner im Haus.
Um alle Glutnester aufzuspüren, war es erforderlich die Dachhaut zu öffnen, um diese gezielt ablöschen zu können.
Mittels zwei Schiebeleitern und dem Hubrettungsgerät der FF Langenlois wurden die Dachziegel entfernt und die brennenden Dachstuhlteile sowie die Glutnester in der Dachdämmung freigelegt und abgelöscht.
Nach rund drei Stunden konnte Brandaus gegeben werden. Die Feuerwehr Kammern verblieb noch zur Brandwache am Einsatzort.

Die Feuerwehren Hadersdorf und Gobelsburg hatten gerade, als der Sirenenalarm losging, Dienstbesprechungen abgehalten und konnten daher besonders schnell - noch während des Sirenenehuels zum Brandort ausrücken.
Während der Anfahrt war noch unklar gewesen, ob sich Personen im brennenden Gebäude befanden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.