Namensänderung bei ÖWR
Kufsteins Wasserretter nahmen "Umgebung" mit auf

Ralph Huber und Giovanni Melilli wurden für 10 Jahre, Robert Luchner für 20 Jahre und Andreas Haaser für 30 Jahre ununterbrochene Mitgliedschaft, sowie Alexandra Gilcher für besondere Verdienste mit dem Leistungsabzeichen in Bronze geehrt – im Bild mit Obmann Michael Stock (re.) und VizeBgm Brigitta Klein (li).
  • Ralph Huber und Giovanni Melilli wurden für 10 Jahre, Robert Luchner für 20 Jahre und Andreas Haaser für 30 Jahre ununterbrochene Mitgliedschaft, sowie Alexandra Gilcher für besondere Verdienste mit dem Leistungsabzeichen in Bronze geehrt – im Bild mit Obmann Michael Stock (re.) und VizeBgm Brigitta Klein (li).
  • Foto: ÖWR/Kapella
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

Im Rahmen der 42. Jahreshauptversammlung der Wasserrettung (ÖWR) Kufstein am 12. April konnte den Ehrengästen – darunter Vertreter der Stadt Kufstein, der Blaulichtorganisationen im Bezirk sowie der Landesleiter der Wasserrettung Tirol – ein umfassender Tätigkeitsbericht präsentiert werden.

KUFSTEIN (red). ÖWR-Obmann Michael Stock berichtete über 17 Alarmeinsätze, bei denen insgesamt 48 Wasserretter 143 Einsatzstunden leisteten. Insgesamt kamen 2018 über alle Sparten 14.016 ehrenamtliche Stunden zusammen.

Namensänderung

"Um unsere Einzugsgemeinden Bad Häring, Ebbs, Erl, Kirchbichl, Kufstein, Langkampfen, Niederndorf, Niederndorferberg, Schwoich und Thiersee besser im Namen repräsentieren zu können, wurde eine Namensänderung auf 'Wasserrettung Kufstein und Umgebung' beschlossen", so Stock.
Das Gebiet der Kufsteiner Einsatzstelle umfasst zehn Gemeinden mit gut 45.000 Einwohnern, 30 Flusskilometern Inn, sechs Seen und drei großen Badeteichen. Neben Schwimmkursen, Helfer- und Retterscheinausbildungen wurde über zahlreiche Übungen zu jeder Tages- und Nachtzeit der Sparten Wildwasser, Nautik, Canyoning, Tauchen, Rettungshundestaffel, Jugend und Sanitätswesen berichtet – viele unter Einbindung befreundeter Rettungsorganisationen aus Südtirol und Bayern. Besonders die gemeinsamen Übungen mit dem Wasserdienst der Feuerwehr gewährleisten laut Obmann bei Alarmeinsätzen einen optimierten und abgestimmten Ablauf über und unter der Wasseroberfläche.

Ehrungen der ÖWR

Ralph Huber und Giovanni Melilli wurden für zehn Jahre, Robert Luchner für 20 Jahre und Andreas Haaser für 30 Jahre ununterbrochener Mitgliedschaft, sowie Alexandra Gilcher für besondere Verdienste mit dem Leistungsabzeichen in Bronze geehrt.

Wasserretter planen neues Heim

Durch mehrere Umbaupläne im Bahnhofsgelände Kufstein, in dem die Wasserrettung aktuell immer nur mit einjährigen Mietverträgen eingemietet ist, wurde der Wunsch nach einer eigenen Einsatzstelle immer dringlicher. Bei der Jahreshauptversammlung konnte erstmals ein konkreter Entwurf vorgestellt werden. Ein funktionaler Komplex in kostengünstiger Industriehallenbauweise mit unmittelbarem Zugang zum Inn wurde den Mitgliedern vorgestellt. Die Umsetzung wird für das Jahr 2021 angestrebt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen