Messerattacke bei Streit in Kramsach

Der Beschuldigte verschanzte sich zunächst in seinem Haus, ließ sich schlussendlich aber von den Beamten des EKO Cobra festnehmen.
3Bilder
  • Der Beschuldigte verschanzte sich zunächst in seinem Haus, ließ sich schlussendlich aber von den Beamten des EKO Cobra festnehmen.
  • Foto: ZOOM.Tirol
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

KRAMSACH. Am 16. Juni gerieten in Kramsach zwei österreichische Staatsangehörige gegen 13:30 Uhr in einen Streit. Dabei attackierte ein 52-jähriger Mann seinen 41-jährigen Kontrahenten mit einem Messer und fügte ihm im Bereich der Hand eine Schnitt- bzw. Stichverletzung zu. Der Beschuldigte verschanzte sich daraufhin in seinem Haus, ließ sich aber in der Folge widerstandslos von den Beamten des EKO Cobra festnehmen. Das Opfer wurde zur Versorgung der nicht lebensgefährlichen Verletzungen in das Krankenhaus Schwaz gebracht. Die Ermittlungen zum genauen Tatablauf sowie zu den Hintergründen der Tat sind noch im Gange.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen