Mittelalter zog in Rattenberg ein

Der Mittelalterverein "Stählerner Haufen 1499" aus Vomp/Schwaz veranstaltete am Samstag und Sonntag in Rattenberg ein Spießgericht.
57Bilder
  • Der Mittelalterverein "Stählerner Haufen 1499" aus Vomp/Schwaz veranstaltete am Samstag und Sonntag in Rattenberg ein Spießgericht.
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

RATTENBERG (bfl). Ganz vom Mittelalter vereinnahmt – so zeigte sich Rattenberg am Wochenende. Von Freitag, den 27. bis Sonntag, den 29. April öffnete die Glasstadt ihre Tore für Besucher, die bereit waren sich auf eine Reise ins Mittelalter zu begeben. Mittelaltervereine aus Tirol zogen am Freitag in die Stadt, um schlussendlich vor ihren Toren ihr Lager aufzustellen. Nicht nur bei Schaukämpfen, Musik, Feuershows und dem
Spieleparcours für Kinder gab es für Besucher einiges über das Mittelalter zu erfahren, auch das am Samstag und Sonntag veranstaltete "Spießgericht" zeigte Sitten und Gebräuche der "dunklen" Zeit.
Als besonderes Highlight wurde heuer zum ersten Mal ein "Pestzug" veranstaltet – es war dies der erste in Westösterreich. Dabei wurde am Samstag ein Begräbnis in Zeiten der Pestepedemie nachgestellt, bei dem die Teilnehmer, von Geistlichen und Klageweibern begleitet, mit Leichenwägen durch die Stadt bis zur Kirche zogen. Besonders die schwarz gekleideten „Pestdoktoren“ mit Schnabelmasken versetzten die Besucher in Staunen.
Ebenso neu war in diesem Jahr die Teilnahme von italienischen Fahnenschwingern. Die 27 Teilnehmer der „Sbandieratori e Musici Santa Rosa da Viterbo“ marschierten am Samstag und Sonntag durch die Stadt, um ihre Fahnen ganz nach toskanischer Manier „schwingen“ zu lassen.
Am Sonntag gegen 18 Uhr verabschiedeten sich alle Teilnehmer mit einem Abschluss Salut, ehe die Stadt ihre Tore vorerst wieder schloss – bis zum nächsten Jahr, denn auch dann soll das "Mittelalterspektakel" wieder in der Glasstadt stattfinden.

Eine weitere tolle Online-Bildergalerie finden Sie auch im Beitrag unserer Regionautin Edit Stuefer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen