Kufstein Towers - Basketball
2-Meter-Mann für die Towers aus Kufstein

Kufstein Pirlo Towers (weiß) vs. Swarco Raiders II
7Bilder
  • Kufstein Pirlo Towers (weiß) vs. Swarco Raiders II
  • Foto: Friedl Schwaighofer
  • hochgeladen von Friedl Schwaighofer

KUFSTEIN (sch). Kufsteins Basketballer in der Regionalliga, wie auch in der Landesliga, immer noch ohne Punkteverlust. Am Sonntagabend wurde Swarco Raiders II klar mit 91:58 besiegt. Der amerikanische Neuzugang Telvin Gabriel feierte mit 22 Punkten ein eindrucksvolles Debüt. Bereits am Samstag (14. März) gibt es das nächste Heimspiel in der Kufstein Arena. Gegner für die Pirlo Kufstein Towers ist Westligist Zell am See. Spielstart in der Kufstein Arena ist um 18:30 Uhr.

Verstärkung für den Aufstieg

Für den Meister- und Aufstiegskampf schlug der Verein in puncto Verstärkungen ebenfalls noch einmal zu. Der 25-jährige 2-Meter-Mann aus Florida war zuletzt in Argentinien und in Spanien engagiert. "Für einen Aufstieg in Österreichs zweithöchste Spielklasse wurde in Sachen Kufstein Arena zwar noch nicht alles, aber immerhin einiges schon geregelt", so Vereinsobmann Michael Pilger. So werden die Körbe für die Kufstein Arena Sportgroßfläche sicher eingebaut. Probleme gibt es seitens Stadtamt (Sport) bei zwei Sportveranstaltungen an einem Tag. Obwohl am vergangenen Sonntag erstmals in der Kufstein Arena mit Tischtennis (Damen Bundesliga) und Basketball zwei Termine abgehalten wurden, ist man sich hier noch nicht ganz einig. Der geregelte Spielbetrieb ist aber für die 2. Liga wichtig. An einer Regelung wird gearbeitet.

Autor:

Friedl Schwaighofer aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen