19.10.2017, 08:00 Uhr

Bezirk Kufstein erhält rund 12 Millionen Fördermittel für Wohnbau

"In der letzten Sitzung wurden für Juni bis September 2017 für Wohnbauprojekte im Bezirk Kufstein insgesamt Kredite, Förderungen und Beihilfen in der Höhe von rund 12 Millionen Euro beschlossen“, sagt LA Margreiter. (Foto: Tiroler VP)

VP-Margreiter: „Wohnbauförderungskuratorium sichert rund 12 Millionen Fördermittel für den Bezirk Kufstein zu.“

BEZIRK (red). In der letzten Sitzung des Wohnbauförderungskuratoriums des Landes Tirol wurden für Juni bis September 2017 für Wohnbauprojekte im Bezirk Kufstein insgesamt Kredite, Förderungen und Beihilfen in der Höhe von rund 12 Millionen Euro beschlossen. Davon wurden rund 1.870.000 Euro an Fördervolumen für 33 Neubauwohnungen zugesichert.
LAbg. Alois Margreiter bedankt sich bei Wohnbaulandesrat Johannes Tratter für seine Unterstützung bei den diversen Förderzusagen und betont; „Die Wohnbauförderung des Landes ist ein sozial treffsicheres Instrument, um die Bevölkerung in unserem Bezirk bei der Erfüllung ihrer Wohnwünsche zu unterstützen. Die Mittel der Wohnbauförderung stellen einen wichtigen Impuls für die Betriebe in der Region dar und sichern damit Arbeitsplätze vor Ort.“

Beitrag zur Engergieautonomie

Diese Sanierungsoffensive, so Margreiter, trage wesentlich zu Tirols Ziel bei, bis 2050 Energieautonomie zu erreichen. Vor allem bei alten Gebäuden tragen Erneuerungen zur Verbesserung bei. "Die häufigsten geförderten Maßnahmen belaufen sich auf die Bereiche Fenstertausch und Heizungserneuerung“, unterstreicht der VP-Landtagsabgeordnete.
Im Bezirk Kufstein werden mit Einmalzuschüssen in der Höhe von über einer Million Euro 456 Wohnungssanierungen gefördert. Weitere 111 Wohnungen werden zudem mit halbjährlichen Zuschüssen in Höhe von insgesamt rund 67.000 Euro gefördert.
Seit 1. Oktober sind die neuen Richtlinien für die Wohnbauförderung in Kraft. Diese sehen für Wohnen in verdichteter Bauweise und Eigenheime höhere Förderungen vor.
Ebenfalls erfreulich ist für Alois Margreiter, dass die einkommensunabhängige Sanierungsoffensive des Landes Tirol um ein weiteres Jahr, nämlich bis 31. Dezember 2018 verlängert wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.