11.11.2016, 07:34 Uhr

HLW Kufstein unterstützte tatkräftig Benefizkonzert

Primar Dr. Bernhard Spechtenhauser begrüßte das zahlreich erschienene Publikum zum Benefiz-Konzert im Stadtsaal Kufstein.
Kufstein: HLW |

Am 2. November fand eine bemerkenswerte von Bernhard Sieberer (Kulturbeauftragter der Stadt Kufstein) organisierte Veranstaltung mit dem „Venezuela 7/4“-Ensemble im Stadtsaal in Kufstein statt.

Auf die Projektpräsentation von Primar Dr. Bernhard Spechtenhauser folgte ein vielseitiges, Stimmung verbreitendes und mit viel augenzwinkerndem Humor gewürztes Konzert. Die sieben Musiker des „Venezuela 7/4“-Ensembles sind selber quasi das „Ergebnis“ eines anderen Sozialprojektes, welches José Anontio Abreu in Caracas 1975 unter dem Namen „El Sistema“ ins Leben rief. In der gewaltfreien und sicheren Umgebung der Musikschulen erhalten Kinder aus verarmten Familien ab 2 Jahren kostenlos Instrumente und Musikunterricht an 6 Tagen der Woche. Spitzenmusiker auf Weltniveau sind daraus hervorgegangen.
Die Projektgruppe der 3. Klasse der HLW / FW Kufstein (3 HLW/D, udm_„brillos“) unterstützte diese Benefizveranstaltung mit dem Verkauf von CDs des letztjährigen Charity-Konzertes „Witness“ und half kräftig mit bei der Abwicklung des köstlichen Buffets, welches von vielen ehrenamtlichen Händen vorbereitet und für die zahlreichen Konzertbesucher danach angeboten wurde.
Mit großer Begeisterung wurden die musikalischen und kulinarischen Leckerbissen im voll besetzten Stadtsaal gewürdigt. Zu diesem wunderbaren Abend mit einem sichtlich gerührten Dr. Spechtenhauser und vielen interessanten Begegnungen haben auch die Schülerinnen der Projektgruppe mit beigetragen, denen ein ganz großes Lob gebührt.

Der Erlös dieses Konzertes bildet den Grundstein für den Bau einer Schule für ca. 2 000 Kinder, die am Rande von Santa Cruz leben.

Katharina Stöckl
Peter Salvenmoser
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.