20.01.2018, 07:30 Uhr

Bike-Unternehmen aus Schwoich gewinnt Award

(Foto: Falkmar Ameringer)

Dank dem "Two-Face Pedal" holt sich die Firma "Tatze" den wichtigsten Bike-Award.

SCHWOICH (red). Das Tiroler Jungunternehmen "Tatze bike-components" gewinnt mit einem revolutionären Mountainbike-Pedal den "Design & Innovation Award". Damit darf das Unternehmen nun einen der wichtigsten Awards der Bike-Industrie sein eigen nennen.
Der "Design & Innovation Award (DI.A)" ist mehr als eine Auszeichnung. Er liefert Orientierung und trennt die Spreu vom Weizen im sich schnell verändernen Bikemarkt. Er ist der einzige Award mit realen Produkttests, ganzheitlicher Beurteilung und kritisch fundierten Aussagen. Auch in diesem Jahr hat das Award-Team aus internationalen Journalisten, professionellen Testfahrern und Industrie-Experten über 6.000 Arbeitsstunden investiert. Der "Design & Innovation Award" ist Gütesiegel und Benchmark für die besten Produkte der Bikewelt. Zudem schafft der "Design & Innovation Award" Orientierung in einem immer differenzierteren Markt mit einer Flut an neuen Produkten und vermeintlich neuen Trends, und dient gleichzeitig als Katalysator für zukünftige Innovationen.
Die Bikeindustrie zeichnet jährlich die innovativsten Produkte mit dem "Design & Innovations Award" aus. Dieser Preis genießt einen besonderen Status, denn die Auszeichnungen werden von internationalen Bike-Experten und Journalisten nach mehrtätigen Tests vergeben.

"Two-Face" Trailpedal überzeugte Jury

Das "Tatze Two-Face Pedal" konnte dabei die internationale Experten-Jury von seinen Qualitäten überzeugen und den begehrten Preis in der Kategorie "Komponenten (Offroad)" gewinnen.
Das erst 2017 von Armin Hofreiter gegründete Schwoicher Unternehmen bringt mit dem "Two-Face" ein Trailpedal mit einer Klick- und einer Plattformseite auf den Markt und verbindet damit effizienten Vortrieb bergauf und maximalen Grip und Freiheit bergab. Damit hat der Biker für jede Geländesituation das richtige Pedal am Rad. Die entsprechende Funktion kann dabei gezielt gewählt werden, da das "Two-Face" bei Entlastung in der bestehenden Position bleibt und der Biker die entsprechende Seite bei Belastung wiederfindet. Durch eine halbe Kurbelumdrehung im entlasteten Zustand kann die Seite/Funktion auch einfach gewechselt werden. Mit der Drehung der Klick- zur Plattformseite bietet das TWO-FACE eine Weltneuheit, denn durch diese spezielle Konstruktion hat das Pedal deutlich mehr Bodenfreiheit. Insgesamt ist das "Two-Face" mit nicht weniger als 40 PIN´s bestückt, was ein Maximum an Grip bedeutet.
Viel Liebe zum Detail bei Entwicklung, Funktion, Design und Fertigung machen das "Two-Face" zu einem besonderen Mountainbike-Pedal und spiegelt die Philosophie von "Tatze bike-components" wider: "Wir Entwickeln Mountainbike-Pedale um unsere Kunden zu besseren Bikern zu machen“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.