21.11.2016, 10:21 Uhr

Rollentausch in der Klagenfurter Buchhandlung Heyn

Mister Heyn, Helmut Zechner, lädt zum Rollentausch in sein Klagenfurter Geschäft (Foto: Hude)

In der Buchhandlung Heyn in Klagenfurt verkaufen am Samstag wieder die Kunden die Bücher - einen guten Zweck.

KLAGENFURT. Es ist bereits eine Tradition in der Buchhandlung Heyn: am ersten Einkaufssamstag im Advent tauschen Stammkunden mit Mitarbeitern die Rollen und bringen Bücher an die Frau und den Mann. Die eingesparten Personalkosten fließen an das SOS Kinderdorf und Ärzte ohne Grenzen.
"Wir können uns vor Anmeldungen kaum wehren", freut sich Heyn-Chef Helmut Zechner über den Zuspruch. Über 40 Stammkunden wollen am kommenden Samstag als Buchverkäufer fungieren; zirka 20 sind ständig im Geschäft in der Klagenfurter Innenstadt. Darunter auch die Autoren Egyd Gstättner, Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac.

Einmal Buchhändler in Klagenfurt

"Es scheint eine magische Anziehung zu haben, einmal im Leben Buchhändler zu sein", analysiert Zechner das große Interesse. Das Besondere an diesem Tag: "Jeder Kunde empfiehlt als Verkäufer seine Lieblingsbücher", so der Unternehmer. "Da stehen immer auch Bücher fernab von den Bestsellerlisten im Mittelpunkt."
Beliebt ist auch das genüssliche Rahmenprogramm. Zechner empfängt die Kunden mit einem Glas Prosecco und Brötchen; für die Neo-Buchverkäufer gibt es einen riesige Lage Lasagne. Nach Geschäftsschluss wird in der Buchhandlung gefeiert.

Events in der Buchhandlung als Zeichen

Der Grund für diese - und viele andere Aktionen im Heyn - liegt auf der Hand: "Wir müssen als Buchverkäufer etwas tun, das das Internet nicht abbilden kann", so Zechner. Literarische Dinner mit Fünf-Gänge-Menü vom Chef, Lesestammtische und vieles mehr stehen in einem Jahr auf dem Programm. "Wir hatten schon 70 Veranstaltungen in neun Monaten", berichtet der Hausherr. Auf rund 30 habe man sich mit den Mitarbeitern geeinigt. "Das Tolle ist, es kommen immer Kunden und Gäste", so Zechner.
Er will mit den Events ein Zeichen für den stationären Handel setzen. "Einfach nur so gut weiterarbeiten wie bisher ist nicht genug", ist er sich sicher. Austausch, Erlebnis und Beratung wirken gegen die Konkurrenz aus dem Netz. Zechner: "Wer in seinem Geschäft Atmosphäre schafft und Kommunikation anbietet, tut sich deutlich leichter."

Zur Sache - Rollentausch im Heyn

Am kommenden Samstag fungieren Stammkunden als Buchhändler im Heyn in Klagenfurt.

40 Personen haben sich dafür angemeldet.

Für Gäste gibt es Prosecco und Brötchen.

Die eingesparten Personalkosten fließen an SOS Kinderdorf und Ärzte ohne Grenzen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.