14.06.2016, 20:39 Uhr

"Steig ein" in Woche 5: Parken in Niederösterreich

Mindestens 2,3 Meter muss ein Parkplatz in Niederösterreich sein. (Foto: Butter)

Zu enge, zu wenige, dauerhaft zugeparkte, oder einfach unpraktische Parkplätze - wir haben sie getestet.

Ein Parkplatz muss in Niederösterreich laut Baurichtlinie mindestens 2,3 Meter breit sein. So manche Parklücke kommt diesem Mindestmaß sehr nahe. Wir haben den Parklückentest gemacht und sind noch auf andere Ursachen gestoßen, warum Einparken schwer ist.

Die Parkstrafen unterscheiden sich von Gemeinde zu Gemeinde. Falsches Anbringen, Nachstellen, zu großzügiges Aufrunden oder Fehlen der Parkuhr kostet bis zu 25 Euro; Halten oder Parken trotz Verbots wird ebenfalls mit bis zu 25 Euro bestraft.

Hier finden Sie alle Parkgeschichten direkt aus Ihrem Bezirk:



Geballte Information, maßgeschneidert auf Ihren Bezirk. Zusätzlich wartet noch ein ganz besonderer Preis. Wir verlosen unter allen Lesern einen nagelneuen Suzuki Swift mit 94 PS.

Gewinnspiel:

Suzuki Swift gewinnen? So geht‘s: Sammeln Sie in den nächsten acht Wochen die Antworten auf unsere „Steig ein!“- Fragen und tragen Sie diese in den Kupon ein. Den Kupon finden Sie jede Woche in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder auch online zum Ausdrucken. Diesen senden Sie ausgefüllt per Post oder per E-Mail an die Bezirksblätter Niederösterreich. Alle Informationen und Teilnahmebedingungen sowie alle Fragen (Woche für Woche) gibt‘s in unserem Channel!

Gewinnfrage 5: Wie breit muss ein Parkplatz laut Baurichtlinien unbedingt sein?

0
2 Kommentareausblenden
6
Carl Logan aus Gänserndorf | 30.06.2016 | 19:31   Melden
6
U. Bammer aus Schwechat | 04.07.2016 | 13:03   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.