29.09.2016, 12:04 Uhr

Herbstrallye in Dobersberg - Von 7. - 8.Oktober erwacht die Kultstrecke im Waldviertel wieder zum Leben

Showdown im nördlichsten Waldviertel: Die Herbstrallye in Dobersberg bietet auch 2016 wieder spektakuläre Rennen und eine tolle Stimmung (Foto: Harald Illmer)

Die Herbstrallye wanderte im Vorjahr kurzerhand nach Dobersberg – die ehemaligen Prüfungen der legendären Semperit-Rallye sorgten für Begeisterung. Für das Finale der Austrian Rallye Challenge 2016 wurden zwei weitere Kult-Prüfungen hinzugefügt. Das sensationelle Nennergebnis (75 Teams) zeigt, wie beliebt der neue Austragungsort ist.

Im vergangenen Jahr musste die Austrian Rallye Challenge Association, rund um Mastermind Polkrad Payrich, die beliebte Herbstrallye kurzfristig von Leiben ins nördliche Waldviertel nach Dobersberg verlegen.

Begeisterte Fans und Teilnehmerrekord

Was zu Beginn als einmalige Änderung abgetan wurde, erwies sich als erfolgreiches Experiment. Denn mit der Herbstrallye in Dobersberg erlebte die Austrian Rallye Challenge 2015 ein spektakuläres Saisonfinale dass sowohl Fans als Teilnehmer begeisterte.

Aus diesem Grund findet die Herbstrallye auch 2016 am 7. und 8.Oktober in Dobersberg statt.
Der enorme Teilnehmerandrang (bisher wurden bereits 75 Teams genannt) und der große Zuspruch der Fans, gibt den Veranstaltern recht und lässt auf ein spannendes Saisonfinale 2016 hoffen.
Die offizielle Nennliste wird am Freitag, 30.September, veröffentlicht.

Austragungsort der legendären Semperit-Rallye

Die gewählte Strecke in Dobersberg war in den 1980er- und 1990er-Jahren Austragungsort der Semperit-Rallye und erlangte durch attraktive und spektakuläre Prüfungen schon bald Kultstatus.
So haben über die Jahre legendäre Rallye-Helden wie Wilfried Wiedner, Serienstaatsmeister Franz Vietnam oder der zweifache Weltmeister Walter Röhrl im "hohen Norden" die Reifen quietschen lassen.

Österreichisch-ungarisches Duell um den Sieg

Die Fans dürfen sich also auf spannende Prüfungen mit motivierten Fahrern freuen.
Der große Showdown wird wohl zwischen dem Ungarn Daniel Fischer im Allrad-Subaru und dem Melker Lokalmatador Michael Kogler im Citroen DS3 R3 stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.