23.10.2017, 10:41 Uhr

Nach Hausgeburt: Gregor Seberg bedankt sich bei Rettungssanitätern

Gregor Seberg (2.v.l.) kam vorbei, um sich bei den Geburtshelfern Patrick S. (l.) und Nikolaus J. (3.v.l.) zu bedanken. Ebenfalls dabei: der Leiter der Berufsrettung Rainer Gottwald. (Foto: Berufsrettung Wien)

Die Freundin des Schauspielers musste ihr Kind daheim zur Welt bringen - mit den Sanitätern der Berufsrettung verlief die Geburt aber gut.

WIEN. Aufregung herrschte Anfang Oktober im Hause Seberg: Die Freundin von Schauspieler Gregor Seberg, bekannt unter anderem aus der Krimiserie Soko Donau, bekam am 3. Oktober verfrüht und überraschend Wehen.

"Es war 27 Tage vor dem geplanten Entbindungstermin“, erzählt der Schauspieler. Das Paar rief die Rettung, die nur wenige Minuten später zur Stelle war. Nur 15 Minuten nach dem Notruf haben die Notfallsanitäter Nikolaus J. und Patrick S. den Buben in der Wohnung der Familie zur Welt gebracht. „Das Kind war zu früh und in Steißlage“, so Seberg bei einem Besuch in der Rettungsstation Mariahilf über die komplizierte Geburt. Dass alles glimpflich verlaufen ist, freut ihn: „Daher möchte ich den beiden Geburtshelfern meine größtmögliche Anerkennung und meine tiefste Dankbarkeit zum Ausdruck bringen.“

Auch für die beiden Sanitäter war es ein besonderer Einsatz: „Wir haben Gregor Seberg beim Eintreffen am Einsatzort sofort erkannt. Er hat die Mutter perfekt unterstützt. Die Geburt war tolles Teamwork“, so Nikolaus J.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.