"Horizonte": Landecker Festwochen 2017 eröffnet

Trompeter Andreas Öttl und das Tiroler Kammerorchester "Innstrumenti" eröffneten die Landecker Festwochen "Horizonte" 2017 im Stadtsaal Landeck.
31Bilder
  • Trompeter Andreas Öttl und das Tiroler Kammerorchester "Innstrumenti" eröffneten die Landecker Festwochen "Horizonte" 2017 im Stadtsaal Landeck.
  • hochgeladen von Julian Wiederin

Star-Trompeter Andreas Öttl und das Tiroler Kammerorchester "Innstrumenti" läuteten das kulturelle Highlight in Landeck ein.

LANDECK (wiedl). Zum zwölften Mal feiern die Landecker Festwochen "Horizonte" in diesem Jahr ihre Wiederholung. Offiziell eröffnet wurden die Horizonte 2017 mit einem symphonischen Konzert, bei dem das Tiroler Kammerorchester "Innstrumenti" und Trompeter Andreas Öttl in das Rampenlicht rückten. "Die heurigen Landecker Festwochen stehen unter dem Motto Respekt", führte Kultur-Stadtrat Jakob Egg in das Thema der Kulturwochen ein, die nun bis Anfang Juli mit kulturellen Höhepunkten aufwarten. Organisiert werden die Horizonte von Birgit Hofer-Norz, die künstlerische Leitung hat wiederum der Landecker Star-Flötist Karl-Heinz Schütz inne.

Hochklassiges Eröffnungskonzert

Für einen musikalischen Auftakt nach Maß sorgt der gebürtige St. Antoner Trompeter Andreas Öttl, der gemeinsam mit dem Tiroler Kammerorchester das "Konzert für Trompeter und Orchester" von Alexander Arutjunjan interpretierte und mit den feinen Klängen das Auditorium im Landecker Stadtsaal verzückte. Zwei weitere Meisterstücke des Kammerorchesters "Innstrumenti" - "Fire-Water-Music" von Werner Pirchner und "Sinfonie Nr. 9" von Antonin Dvorak - rundeten den fulminanten Konzertabend ab. Minutenlange Ovationen des Publikums würdigten die Leistungen der Musiker nach Konzertende.

Vielseitiges Programm

"Die Horizonte bieten elf Veranstaltungen bis Anfang Juli an insgesamt sechs Schauplätzen in Landeck und Zams", erläuterte Bgm. Wolfgang Jörg den weiteren Fahrplan der Festwochen, bei denen für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein sollte. Auch die Jugend soll bei den Horizonte nicht zu kurz kommen, weswegen alle Abendveranstaltungen für BesucherInnen unter 18 Jahren kostenlos sind und zwei eigene Programmpunkte (Kinderkonzert & Ballettmatinee für mittlere und höhere Schulen) in das vielseitige Programm integriert wurden. Die Horizonte seien eine Bereicherung für die Region und die Kultur, meinten Bgm. Wolfgang Jörg und Landtags-Vizepräsident Anton Mattle unisono, die sich das Eröffnungskonzert ebenso wie Vize-Bgm. Peter Vöhl nicht entgehen ließen.

Weitere Infos: www.horizontelandeck.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen