Ex-Skirennläufer
Runder Geburtstag für Ernst Falch

Ernst Falch mit dem Siegerpokal von Kransjka Gora.
11Bilder

ST. ANTON (jota). Ernst Falch feiert am 27. Juni seinen 80. Geburtstag. „Am wichtigsten für mich ist die Familie“, so ein zufriedener Jubilar, der auf ein arbeitsreiches Leben zurückblicken kann.
Ernst Falch wurde am 27. Juni 1939 in St. Anton geboren. Er wuchs mit seinen Eltern und Geschwistern in bescheidenen Verhältnissen auf. Sport interessierte ihn schon in jungen Jahren. Gemeinsam mit seinen Geschwistern war er oft und gerne mit Schi unterwegs. Falch kann auf viele sportliche Erfolge verweisen. „Trotz vieler Unfälle und Rückschläge versuchte ich immer wieder weiterzumachen“, so der Slalom-Spezialist, der 1961 das erste Rennen in Kransjka Gora gewann. Bei der Weltmeisterschaft 1962 in Chamonix wurde er trotz eines Sturzes hervorragender Sechster. An den Sieg in Megeve im selben Jahr denkt er gerne zurück. Weitere Siege und Stockerlplätze folgten. „Ich versuche immer nach vorne zu schauen“, erklärt Falch, der nach seiner aktiven Karriere drei Jahre lang die österreichische Jugend und später das Damen-Nationalteam von England trainierte. „Es war eine schöne Zeit, die ich nicht missen möchte! Man hat für den Sport und den Beruf gelebt“, resümiert Falch.
1969 übernahm Ernst Falch das elterliche Sägewerk, das er nach 40 Jahren an seinen Sohn Rainer übergab. „Solange ich kann, helfe ich mit“, erklärt Falch, der nach wie vor auf dem Sägewerk aktiv mitarbeitet. Das Hotel, das mittlerweile ebenfalls sein Sohn Rainer führt, baute er gemeinsam mit seiner Frau Elisabeth auf. „Die Familie ist das wichtigste“, betont Falch, der seit 53 Jahren mit seiner Frau verheiratet ist und drei Kinder hat. Martin ist bekannter Behindertensportler und kann sich über viele sportliche Erfolge freuen. Simone hilft im Hotel, Rainer war ebenfalls aktiver Fis-Rennläufer, betreute das Damenteam der Behindertensportler und betreibt das Sägewerk sowie das Hotel. Auch seine Enkelkinder bedeuten Ernst Falch alles.
„Ich bin viel herumgekommen, heute bin ich froh, wenn ich zuhause bei meiner Familie bin“, so ein bescheidener Ernst Falch, für den Zusammenhalt und Miteinander ganz oben stehen. Für die Zukunft wünscht er sich für sich und seine Familie Gesundheit.

Autor:

Dr. Johanna Tamerl aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.