Landeck: 14.190 Essen wurden ausgeliefert

Das "Essen auf Rädern"-Team mit Sozialreferentin Simone Plangger, Bgm. Wolfgang Jörg, Heimleiter Reinhard Scheiber, PDL Viktor Zolet und Küchenchef Christoph Hammerle (v.l).
3Bilder
  • Das "Essen auf Rädern"-Team mit Sozialreferentin Simone Plangger, Bgm. Wolfgang Jörg, Heimleiter Reinhard Scheiber, PDL Viktor Zolet und Küchenchef Christoph Hammerle (v.l).
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK (otko). Die Stadtgemeinde Landeck lädt die ehrenamtlichen FahrerInnen des Roten Kreuzes „Essen auf Rädern“ jedes Jahr zu einem Dankeabend ins Altersheim Landeck ein. Vergangenen Mittwoch wurde den Ehrenamtlichen großes Lob und Dankeschön für ihre unzahlbare Unterstützung ausgesprochen. Bgm. Dr. Wolfgang Jörg, die Sozialreferentin Simone Plangger sowie Eva-Maria Errath und Claudia Mayer-Siegele (Rotes Kreuz Landeck) bedankten sich für den Einsatz.
Es ist nicht für alle selbstverständlich, dass alle zu Mittag eine warme Mahlzeit auf den Tisch bekommen. Viele Leute haben keine Tagesbetreuung und können sich selbst kein Mittagessen mehr zubereiten. "Essen auf Rädern kann nur funktionieren, wenn alle zusammenhalten und Freiwillige ihre Zeit spenden. Wir steuern auf eine große soziale Vereinsammung. Oft sind die Ehrenamtlichen bei den Klienten der einzige Gesprächspartner während des Tages. Die rund 200 Essen pro Tag, die von Küchenchef Christoph Hammerle gekocht werden sind eine enorme Anzahl", betonte Plangger. Auch der Stadtchef lobte die geleistete Freiwilligenarbeit als sehr wertvoll. "Jeder Mensch braucht soziale Kontakte und solch eine Einrichtung ist großartig. Oft funktioniert das Ehrenamtliche besser als wenn etwas bezahlt ist, da Leidenschaft und Energie dahinter stecken", verwies Jörg. In der hektischen Zeit sei vor allem wichtig, jemandem Zeit zu schenken und einfach nur zuzuhören.
Claudia Mayer-Siegele präsentierte im Anschluss beeindruckte Zahlen: "2016/17 wurden in Landeck von 29 Freiwilligen 14.190 Essen ausgeliefert, was ein Plus von 647 Essen gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Auch in Zams gab es eine Steigerung um 1.232 Essen auf 5.560 Essen im Jahr 2016/17." Ohne freiwillige Helfer, die 365 Tage kurzfristig und flexibel im Jahr abrufbar sind, würde dies alles nicht funktionieren. Der Dank gelte auch dem Altersheim Landeck mit Heimleiter Reinhard Scheiber, PDL Viktor Zolet und Küchenchef Christoph Hammerle für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. "Inzwischen ist Essen auf Rädern so groß geworden, dass wir mit einem Auto nicht mehr alles abdecken können. Zusätzlich ist noch ein Auto mit einem Zivildiener unterwegs", informierte Mayer-Siegele.
Zum Abschluss wurden alle vom Küchenteam des Altersheimes Landeck mit einem tollen Essen überrascht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen