Museum Schloss Landeck erhielt Förderpreis der Sparkasse Imst Privatstiftung

Bei der Verleihung: Franz Geiger, Obm. Christian Rudig, ObmStv. Nikolaus Köll (v.li.), sowie Projektverantwortlicher Christoph Wachter
  • Bei der Verleihung: Franz Geiger, Obm. Christian Rudig, ObmStv. Nikolaus Köll (v.li.), sowie Projektverantwortlicher Christoph Wachter
  • hochgeladen von Team Museum SCHLOSS LANDECK

Die Sparkasse Imst Privatstiftung vergab bereits zum dritten Male Förderpreise für unterschiedlichste Initiativen und Projekte in den Bezirken Landeck und Imst.

  Neben der HAK Landeck erhielt dieser Tage auch der Bezirksmuseumsverein Landeck für die Dauerausstellung "Jakob Prandtauer - der Barockbaumeister" einen Förderpreis. Das Schloss Landeck erfreut sich jährlich an ca. 20.000 Museumsbesuchern, darunter Schulen aus ganz Tirol. Ende April 2018 eröffnete der Bezirksmuseumsverein im Schloss Landeck die Dauerausstellung „Jakob Prandtauer, der Barockbaumeister“ (Projektverantwortlicher: Christoph Wachter). Damit wurde ein neues kulturelles Highlight im Tiroler Oberland geschaffen. Die Ausstellung ermöglicht Einblicke in das Wirken des großen österreichischen Baumeisters: mit einem eigens produzierten Film oder einem Modell von Stift Melk, seinem berühmtesten Bauwerk. Außerdem sehen die Besucher via Fernrohr direkt vom Museum zu Prandtauers Geburtshaus in Stanz. Förderungen decken 55 Prozent der Gesamtkosten ab. Den Rest bringt der Bezirksmuseumsverein selbst auf.

Wo: Schloss Landeck , Schloßweg, 6500 Landeck auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen