Schmuckstück einer schnelllebigen Zeit

Haben das Museum eröffnet: Dr. Benedikt Erhard (Kulturabteilung Land Tirol), Markus Betz (Architektur-Büro HG Merz), Hans Günter Merz (Architekt Stuttgart), Ulrike Wachter (Obfrau Museumsverein Fiss), Mag. Markus Pale (Bgm. Fiss), Landesrat Dr. Bernhard Tilg (v. li.).
146Bilder
  • Haben das Museum eröffnet: Dr. Benedikt Erhard (Kulturabteilung Land Tirol), Markus Betz (Architektur-Büro HG Merz), Hans Günter Merz (Architekt Stuttgart), Ulrike Wachter (Obfrau Museumsverein Fiss), Mag. Markus Pale (Bgm. Fiss), Landesrat Dr. Bernhard Tilg (v. li.).
  • hochgeladen von Marion Prieler

FISS (Me.). Die Geschichte des Hauses reicht vom 5. bzw. 6. Jahrhundert nach Christus bis heute. Das s'Paules und s'Seppls Haus ist in Fiss ein Kleinod aus einer vergessener Zeit.
Der Fisser Museumsverein unter Obfrau Ulrike Wachter hauchte dem Haus nun neues Leben ein. Das Haus wurde grobsaniert und zum Fisser Heimatmuseum ernannt.
Beim "Eröffnungs-Anklopfer" am Samstag war ein Reigen politischer Prominenz vertreten. Neben LR Dr. Bernhard Tilg, Dr. Benedikt Erhard von der Kulturabteilung beim Land, Dr. Wolfgang Meighörner, Direktor Tiroler Landesmuseen, Architekt Markus Betz sowie Architekt Hans Günter Merz gaben sich auch der Fisser Bgm. Mag. Markus Pale, der Fisser Altbürgermeister Emmerich Pale und die Fisser Gemeinderäte die Ehre.
Außerdem waren der Heimatforscher Robert Klien, der Lader Kulturobmann Armin Klien und der Fließer Museumsobmann Dr. Walter Stefan anzutreffen. Zudem waren Benny Pregenzer, GF der Bergbahnen Fiss-Ladis, Helfried Pale, Hauptschul-Direktor, Pfarrer Willi Pfurtscheller, Thomas Wachter von den Fisser Schützen, Christian Kofler und Hubert Pale vom Fisser Blochziehverein und viele andere bekannte Gesichter dabei.
Lesen Sie in der nächsten Ausgabe (Kalenderwoche 42) eine Geschichte zur Generalsanierung des Heimatmuseums Fiss.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen