See: 987 Stunden für die Allgemeinheit geleistet

Das neue gewählte Kommando der Feuerwehr See: Kdt. Bernhard Spiss, Kdt. Stv. Mario Matt, Schriftführer Hermann Wolf und Kassier Hans-Peter Narr (v.re.).
19Bilder
  • Das neue gewählte Kommando der Feuerwehr See: Kdt. Bernhard Spiss, Kdt. Stv. Mario Matt, Schriftführer Hermann Wolf und Kassier Hans-Peter Narr (v.re.).
  • Foto: FF See
  • hochgeladen von Othmar Kolp

SEE (otko). Die Freiwillige Feuerwehr See zog vergangenen Freitag bei der Jahreshauptversammlung im Gemeindezentrum Bilanz. Kommandant Bernhard Spiss und sein Stv. Othmar Zangerl konnten Bezirkskommandant Hermann Wolf, Stv. Hubert Senn, Abschnittskommandant Herbert Jehle und Bgm. Anton Mallaun als Ehrengäste begrüßen.
Bernhard Spiss blickte auf ein eher ruhigeres Jahr zurück. Derzeit umfasst die FFW See 123 Mann mit einem Durchschnittsalter von 40,8 Jahren bei den 86 Aktiven. Die Einsatzstatistik zeigt, dass die Wehr 2017 sechs Mal ausrückte – vier Mal zu einem Brandeinsatz, eine Personenbergung sowie zu einer Kellerüberflutung. Insgesamt leisteten 111 Florianijünger 142 Einsatzstunden. Dazu wurden noch 23 Arbeitseinsätze für die Gemeinde, 17 Übungen und 23 sonstige Tätigkeiten geleistet. "In Summe kommen wir bei den geleisteten Mannstunden auf 987. Im Jahr 2016 hatten wir im Vergleich dazu 1.288 Stunden und 2015 4.150,5 Stunden, was der Murenkatastrophe geschuldet war", bilanzierte Spiss.
Sehr erfolgreich war die FFW See bei den Bewerben. Neben Atemschutz-Gold holten die Seer Florians den 1. Platz beim Bezirksnassleistungsbewerb in Kappl sowie Platz eins beim Abschnittsbewerb in Piller.

Neues Auto

Eine erfreuliche Nachricht in Sachen Fahrzeugpark hatte Kommandant Spiss: "Wir bekommen einen neuen LAST. Das 5,5 Tonnen schwere Transportauto mit Ladebordwand und Hebebühne ersetzt 2018 das 21 Jahre alte Vorgängerfahrzeug. Wir danken der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit." Die Kostenschätzung liegt bei rund 120.000 Euro und der Ankauf wurde vom Gemeinderat bereits beschlossen.

Neuwahlen

Neben Angelobungen und Beförderungen wurden Johann Petter, Karl Zangerl, Johann Burger und Emil Lenz für ihre 40-jährige Mitgliedschaft sowie Stefan Narr für 50 Jahre geehrt. Othmar Zangerl wurde für seine 15-jährige Tätigkeit als Kommandant Stv. mit dem Verdienstzeichen in Bronze ausgezeichnet.
Bei den anstehenden Neuwahlen wurde Bernhard Spiss einstimmig als Kommandant wieder gewählt. Als sein neuer Stellvertreter wurde Mario Matt gewählt. Kassier Hans-Peter Narr und Schriftführer Hermann Wolf wurden in ihren Funktionen bestätigt.
Bgm. Mallaun und BFK Wolf lobten das Engagement und verwiesen auf die gute Jugendarbeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen