SoViSta legte Erfolgsbilanz vor

Projekt wurde umgesetzt: Obfrau Maria Kössler (re.) mit Kümmerein Manuela Falch-Ruetz.
2Bilder
  • Projekt wurde umgesetzt: Obfrau Maria Kössler (re.) mit Kümmerein Manuela Falch-Ruetz.
  • hochgeladen von Othmar Kolp

FLIRSCH (otko). Der gemeinnützige Verein SoViSta (Soziale Vision Stanzertal) konnte vergangenen Freitag bei der Jahreshauptversammlung auf ein erfolgreiches Jahres zurückblicken. Fünf Jahre nach der Vereinsgründung zählt SoViSta bereits 354 Mitglieder. "Wir sind für alle im Tal da. Für Junge und Alte sowie Familien entsteht dadurch ein Mehrwert. Der Dank gilt auch allen Spendern und Sponsoren", betonte Obfrau Maria Kössler. Zur besseren Koordination der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen wurde die Struktur neu aufgestellt und die Bereiche neu definiert.
Passend zum fünfjährigen Jubiläum konnten im vergangenen Jahr die beiden Projekte "Kümmerer" und Computeria umgesetzt werden. Die erste Gemeindeübergreifende Computeria mit Standorten in St. Anton am Arlberg, Pettneu am Arlberg, Flirsch und Schnann wird unter Beisein von LR Beate Plafrader am 19. Mai (ab 16 Uhr) im Wohn- und Pflegeheim in Flirsch offiziell eröffnet. Mit Manuela Falch-Ruetz wurde auch die "Kümmerer-Stelle" besetzt.

Zahlreiche Projekte

Auch in den Bereichen "Vital" und "Sozial" ist in den vergangenen Jahren viel passiert. Marion Chodakowsky ("Vital") berichtete über Projekte wie den Brotacker, die Kochgruppe oder die Ratschen- und Krippenbaukurse mit Edmund Abler. Beim großen Ratschenumzug wurden 5.100 Euro für den guten Zweck eingenommen.
Im Bereich "Sozial" sind laut Margarethe Gonzo vor allem der Austausch und Vernetzung von Ehrenamtlichen und die Entlastung von pflegenden Angehörigen zu nennen. Auch die beliebten Themennachmittage für Senioren, die von Doris Juen organisiert werden, sind allseits beliebt. Dabei werden auch Jugendliche eingebunden, was zu einem generationenübergreifenden Austausch führt.

Ehrenamt weiter aktivieren

Für heuer plant SoViSta die Teilnahme an der Entente Florale in St. Anton am Arlberg. Bei diesem europaweiten Wettbewerb wird zusammen mit den Volksschulkindern Brot gebacken. Zudem bekommt SoViSta im "Haus des Lebens", das im Herbst in St. Anton am Arlber fertig gestellt wird, ein Büro für Kümmerin Manuela Falch-Ruetz und Räumlichkeiten für Veranstaltungen. Der diesjährige SoViSta-Tag findet am 6. Oktober im Arlbergsaal in St. Anton am Arlberg statt. Auch das Ehrenamt soll weiter aktiviert werden. "Dazu bieten wir ab Herbst wieder einen Basiskurs für freiwilliges Engagement an. Wir freuen uns über zahlreiche Neuzugänge", so Falch-Ruetz.

Projekt wurde umgesetzt: Obfrau Maria Kössler (re.) mit Kümmerein Manuela Falch-Ruetz.
Erfolgreiche Bilanz des Vereins SoViSta: Das Vorstandteam mit Obfrau Maria Kössler (3. v.re.).
Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.