Winter einmal anders im Oberland

Die Gschnaier Alm lädt ab 11. Februar zum Einkehrschwung ein.
3Bilder
  • Die Gschnaier Alm lädt ab 11. Februar zum Einkehrschwung ein.
  • Foto: TVB Tiroler Oberland/Kurt Kirschner
  • hochgeladen von Othmar Kolp

OBERES GERICHT. Die Region präsentiert sich nach den Schneefällen tief winterlich. Wetterkapriolen wie diese zeigen einmal mehr, wie wichtig das Angebot abseits der Pisten ist. "Der Skibetrieb war teilweise stark eingeschränkt. Doch Einheimische und Gäste haben zahlreiche Alternativen", erklärt Elisa Thöni, Bereichsleiterin TVB Tiroler Oberland. Vielfältige Ausflugsziele erwarten die Schneesportler inmitten der herrlichen Kulisse.

Gschnair Alm geöffent

Zum ersten Mal empfängt die Gschnair Alm auf über 2.000 Metern Seehöhe auch im Winter Besucher. Am Sonntag, den 11. Februar eröffnet sie die Saison. Ob mit der Rodel, zu Fuß oder auf einer Skitour, der gespurte Weg über 450 Höhenmeter bietet die optimalen Voraussetzungen für einen gemütlichen Marsch. "Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit dem TVB dieses Vorhaben umzusetzen", so Obmann der Alm, Werner Mair, zur geplanten Eröffnung. "Wir hoffen auf gutes Wetter. Da die Veranstaltung im Freien stattfindet, ist sie natürlich abhängig von Witterung und Schnee- bzw. Lawinensituation", so Mair weiter. Oben angekommen können die Besucher heimische Schmankerln in der urigen Stube und auf der Sonnenterrasse vor der Almhütte genießen. Besonders großen Wert wird auf die Regionalität der Produkte gelegt, die großteils von Pfundser Bauern bezogen werden.

Vielfalt im Schnee

Damit aber nicht genug, die abwechslungsreichen Möglichkeiten im Tiroler Oberland stellen vor allem eines in den Mittelpunkt: die Natur entdecken und Ruhe genießen. Perfekt dafür eignet sich beispielsweise ein Winterspaziergang in der Pfundser Tschey. Wie aus einem Heimatroman entsprungen erstreckt sich das malerische Gebiet rund 600 Meter oberhalb des Ortes. Wer lieber gemeinsam mit anderen auf einer geführten Tour die Gegend kennen lernt, der sollte unbedingt eine Winter- oder Schneeschuhwanderung mit Gisela wagen. Die geprüfte Berg- und Wanderführerin zeigt die wohl schönsten Aussichtpunkte. "Ich liebe es, draußen unterwegs zu sein. Die Schönheit der Bergwelt mit anderen zu teilen ist etwas Einzigartiges für mich", meint sie. Aber auch sonst laden viele Aktivitäten zur Bewegung in der frischen Luft ein, ob beim Langlaufen, Rodeln oder Eislaufen. Als Rodelpartie für die ganze Familie eignet sich dabei die über ein Kilometer lange Naturrodelbahn St. Ulrich oder die Rodelbahn Hohlenegg in Ried. Beide Bahnen sind beleuchtet und die Rodelhütten laden zum Einkehrschwung. Wer gern am Eis dahingleitet, der sollte die Eisflächen in Ried besuchen. "Wir haben oberhalb vom Rieder Badesee einen Eislaufplatz für Kinder und Eisstockschützen eingerichtet", so Daniel Rundl, Bereichsleiter des TVB Tiroler Oberland. Allen Biathlon-Fans oder solchen, die den Sport schon immer einmal ausprobieren wollten, steht einmal wöchentlich die neue Laser-Biathlon Anlage zur Verfügung. Ein ganz spezielles Erlebnis bietet sich Besuchern außerdem beim Wildgehege am Kobl und in Fendels. Dort können sie gemeinsam mit einem Guide Wildtiere wie Rehe und Hirsche bei der Fütterung beobachten.

Wartung und Erweiterung des Angebots

Für die perfekte Instandhaltung der Infrastruktur sind zahlreiche helfende Hände im Einsatz. So können auch große Mengen an Schnee schnellstmöglich geräumt werden. "Wir möchten uns für die großartige Arbeit der letzten Woche bedanken. Die Wege und Loipen winterfit zu halten, stellt eine Herausforderung dar. TVB, Gemeinde und Vereine ziehen dabei an einem Strang. Und Einheimische wie Gäste wissen das zu schätzen", so Elisa Thöni. Erstmals beschäftigt das Infobüro Pfunds des TVB Tiroler Oberland einen Außendienstmitarbeiter, der für die gesamten Winterwanderwege verantwortlich ist. Gemeinsam mit seinem Kollegen, der die Loipen präpariert, kümmert er sich um das Winter-Freizeit-Angebot rund um Pfunds. In Ried wird die Eisfläche des Rieder Badesees von Angestellten des TVB gewartet. In Zukunft soll auch in Ried und Prutz das Angebot an Winterwanderwegen ausgebaut werden.
Nähere Informationen: www.tiroler-oberland.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen