HAK Landeck: Andreas Treichl hielt Vortrag zur "Finanziellen Bildung"

Andreas Treichl hielt einen Vortrag zur "Finanziellen Bildung" vor HAK-Schüler/innen.
3Bilder
  • Andreas Treichl hielt einen Vortrag zur "Finanziellen Bildung" vor HAK-Schüler/innen.
  • Foto: (c) HAK.cc
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK. Neue Medien bieten auch neue Chancen. Die Handelsakademien und Handelsschulen bieten im Rahmen der neuen technischen Möglichkeiten auch neue Formen und Methoden des Unterrichtes. Eine interessante Form erschließt sich durch die Nutzung einer Liveübertragung (eines Live-Streamings) von aktuellen Vorträgen, die an allen HAK/HAS in Österreich gleichzeitig mitverfolgt werden können. Mehrerer solcher Vorträge wurden bereits ausgestrahlt und man konnte dabei auch live mitdiskutieren oder Fragen stellen.
Letzte Woche war einer der renommiertesten Banker Österreichs "zu Gast" an der HAK Landeck ... zumindest in virtueller Form. Der Vortrag, den Andreas Treichl - CEO der ERSTE-Group und Chef über 50.000 Mitarbeiter/innen - an der HAK10 in Wien hielt, wurde live über das Internet gestreamt. Auf diese Weise konnten alle HAK-Schüler/innen in Österreich den Vortrag live oder aufgrund der Aufzeichnung zeitversetzt miterleben. An der HAK Landeck wurden dazu die 4. und 5. Klassen eingeladen und konnten so bei diesem Vortrag über die "Finanzielle Bildung" dabei sein. Im Anschluss an den Vortrag wurde auch ein Feedback über dieses Unterrichts-Format und dem Vortrags-Inhalt elektronisch eingeholt und die Bewertungen und Rückmeldungen der Schüler/innen war durchwegs sehr positiv. "Wir warten schon gespannt auf den nächsten Live-Vortrag über „Personalmanagement in Zeiten des Umbruchs“ mit Michael Pichler (ex bauMax und Alpine Personalleiter) im März", so Direktor Reinhold Greuter.
Link auf HAK.cc: https://www.facebook.com/hak.has.cc/videos/1604871779605229/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen