02.11.2016, 13:28 Uhr

Veranstaltung Abenteuer 60+ im Alten Widum

Das altbekannte Sprichwort und die dahinter stehende Weisheit „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr“ wird dank dem Trainingsprogramm SelbA (=Selbständig im Alter) kurzerhand außer Kraft gesetzt. Was Hänschen nicht lernt, lässt sich von Hans dort nämlich später immer noch vortrefflich lernen. Schließlich bieten die SelbA-Kurse Gedächtnistraining, Körperübungen, Kompetenztraining und lassen außerdem noch viel Zeit für dringende Lebensfragen.
Dass es SelbA jetzt schon 15-Jahre in Tirol gibt, ist natürlich ein Grund zum Feiern. In über 7.000 Veranstaltungen wurden mit mehr als 75.000 TeilnehmerInnen getanzt, geraten, gepuzzelt, trainiert, gegrübelt und gelacht! SelbA in Tirol ist abwechslungsreich, bunt und lehrreich.
Zum 15-Jahre-Jubliläum wird am Donnerstag 16.11.2016 zu einer ganz besonderen Veranstaltung geladen. Unter dem Motto „Abenteuer 60+ Lernen in der 2. Lebenshälfte“ findet um 18:30 Uhr ein Expertengespräch im Alten Widum in Landeck statt.
Es werden interessante Fragen zum Thema lebenslanges Lernen und Erhaltung der Hirnleistung bis ins hohe Alter diskutiert. Wir erfahren die persönlichen Strategien von Karl Schranz und Viktor Haid um möglichst lange körperlich und geistig fit zu bleiben. Dr. Kröss informiert über die Veränderungen des Gehirns im Laufe eines Lebens. Praktisch wird es zum Abschluss des Abends dann mit Karin Ziegner, die in der SelbA-Seniorenbildung beim Katholischen Bildungswerk Tirol tätig ist. Mit praktischen und leicht umsetzbaren Übungen zeigt sie, was jeder einzelne tun kann um im Alter in jeder Hinsicht fit zu bleiben. Also: Was Hänschen nicht lernt, holt Hans einfach nach.
Eintritt frei – begrenzte Teilnehmerzahl um Anmeldung wird gebeten bildung@alterwidum.at bzw. 05442 68688Handfest
Mehr Info zu SelbA finden Sie unter www.selba.at

Bildrechte: SelbA
Bildunterschrift: SelbA Training

Kontakt Mag. Angelika Stegmayr 0676 87304800
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.