28.12.2017, 14:56 Uhr

Wiltener Sängerknaben tradtionsgemäß am Arlberg

Die Wiltener Sängerknaben gaben in St. Anton ein Konzert.
ST. ANTON (jota). Die Wiltener Sängerknaben waren wie jedes Jahr zu Gast am Arlberg und gaben ihr traditionelles Weihnachtskonzert mit Advent- und Weihnachtsweisen aus dem Alpenraum sowie mit modernen Liedern im Arlbergsaal in St. Anton.
Nach der Begrüßung durch Wilma Himmelfreundpointner vom TVB freute sich der musikalische Leiter der Sängerknaben, Prof. Mag. Johannes Stecher, ein abwechslungsreiches Programm vorstellen zu können. Die 55 Knaben und jungen Männer begeisterten die Besucher mit vielen bekannten Melodien und luden die Zuschauer auch zum Mitsingen ein. "Das hätten Sie sich nicht gedacht, dass Sie in ein Konzert gehen und selber singen werden", scherzte Stecher, der seit 1991 dem Knabenchor, dessen Ursprünge bis ins 13. Jhdt. zurückreichen, leitet. Die Chormitglieder, der jüngste Sänger war neun Jahre alt, waren bei einem Konzertteil im Zuschauerraum und boten eine tolle Klangatmosphäre.
Das Programm war abwechslungsreich und beeindruckte mit Solisten, die ua bereits Auftritte an der Mailander Scala hatten. Das "Ave Maria" von J.S. Bach ging genauso unter die Haut wie der Andachtsjodler oder "Libiamo" von G. Verdi.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
2.688
Maria Schiemer aus Braunau | 29.12.2017 | 14:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.