08.10.2014, 13:48 Uhr

Kindergarten neggurB präsentierte seine neuen Räumlichkeiten

Alexandra Gundolf (Kindergartenassistentin), Beatrix Stenico-Tamanini (Kindergartenleiterin), STR Richard Reinalter, Melanie Hechenblaickner (Kindergartenpädagogin), die beiden Stützkräfte Simone Walder und Michaela Kofler sowie Elisabeth Reich (Stadtamtsleiterin).
LANDECK (joli). Nach dem Beschluss der Stadtgemeinde Landeck 2014, wurde der Kindergarten neggurB erweitert, um neue Kinderbetreuungsplätze zu schaffen. So wurde ein zusätzlicher Lebens-Raum für die Kinder errichtet.
Durch den Zukauf einer anliegenden Wohnung durch die Stadtgemeinde, bietet der Kindergarten neggurB, der 2013 zum ersten Klimabündnis-Kindergarten Tirols ausgezeichnet wurde, seinen Kindern nun Raum auf rund 300 Quadratmetern.
Gemeinsam mit dem Bauamt und Handwerksbetrieben vorwiegend aus dem Bezirk Landeck wurde der netto 125.000 Euro-Umbau bewerkstelligt und der Neubau so gut wie möglich in den Bestand integriert. "Es ist Kapital, das in die Zukunft der Kinder investiert wird", erläuterte STR Richard Reinalter. Dank gilt auch dem Land Tirol für die Förderungen des Projektes.


Mehr Lebens-Raum

Kindergartenleiterin Beatrix Stenico-Tamanini präsentierte stolz das "offene System" des behindertengerechten Kindergartens in dem sich die Kinder in allen Räumen frei bewegen können. "Bewegtes und offenes Lernen spielt immer mehr eine Rolle", so Bgm. Wolfgang Jörg und Beatrix Stenico-Tamanini ergänzte: "Die Kinder sollen hier eine Heimat finden und sich wohlfühlen. Wir sind stolz auf unseren Kindergarten."
Das Team entschied sich den Umbau während des Jahres zu organisieren. So hatten die Kinder die Möglichkeit, unter sicheren Bedingungen, den Handwerkern über die Schulter zu sehen und zu erleben, wie Neues entsteht.
Das Kindergartenteam betreut derzeit 40 Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren, unter ihnen ein Kind mit besonderen Bedürfnissen. Das sind doppelt soviel Betreuungsplätze wie im Vorjahr.
Bgm. Wolfgang Jörg, STR Richard Reinalter, Vizebgm. Herbert Mayer, Vizebgm. Manfred Jenewein, STR Mathias Niederbacher, GR Simone Luchetta, GR Andreas Pfenniger, GR Peter Vöhl, GR Manuela Tiefenbacher-Schauer, GR Ahmet Demir, Stadtamtsleiterin Elisabeth Reich, STR Roland König sowie GR Jakob Egg gratulierten zu diesem gelungenen Projekt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.