01.10.2014, 21:04 Uhr

„Tag des Denkmals“ auf der “Alten Alpe Dias“ in Kappl

Kappl: Diasalpe |

Tag des Denkmals – der letzte Sonntag im September ist jedes Jahr fürs Bundesdenkmalamt ein Fixtermin. Heuer öffnete bei der Großver-
anstaltung die „Alte Alpe Dias“ in Kappl ihre Pforten. Neben einer interessanten Führung konnten heimische Schmankerln genossen werden.


In ganz Österreich geraten Denkmäler verschiedenster Art ins Visier von Kunstliebhabern und kulturell Interessierten. Kirchen, Gärten, Ruinen, Gebäude barocker oder bäuerlicher Art, stehen unter dem geschichtlich/historischen, künstlerisch oder kulturellen Aspekt als Denkmäler unter besonderem Schutz.

Die ‚Alte Alpe Dias‘ wurde 2007 unter Denkmalschutz gestellt. Im Kern stammt die Almhütte mit mehreren Kuhschermen (kleiner Viehstall) aus der Barockzeit. In einem Gemeinschaftsprojekt zwischen der Alpe Dias mit Obmann Johannes Reinalter, den Bergbahnen Kappl als Pächter, der Gemeinde, dem Tourismusverband Paznaun und dem Denkmalamt entstand vor zwei Jahren ein Almmuseum. Die bauliche Unversehrtheit und die geschlossene Almanlage entführen ins alte Jahrhundert. Die Räumlichkeiten der Almhütte wurden revitalisiert und zeigen eine Almsennerei, wie sie ab den 60er Jahren geführt wurde.

Am Tag des Denkmals war DI René Mariacher vom Landeskonservatorat vor Ort und führte gemeinsam mit dem Obmann die Besucher durch die Almgeschichte des Paznaun. Aber nicht nur ein Mal im Jahr, sondern im Sommer finden sich jeden Donnerstag und Freitag zahlreiche Gäste wie Einheimische in der alten "Taja" (Almhütte) ein. Gabriel Juen bzw. Hannes Kleinheinz begeistern mit ihrer Demonstration der Käsebereitung in der Schaukäserei.

Käseolympiade in Galtür: Während auf der „Alten Alpe Dias“ ein Stück Kulturerbe museal präsentiert wird, entsteht auf der „Neuen Diasalpe“ prämierter Käse. Senner Gabriel Juen (20) aus See darf sich freuen: Er gewinnt bei der Käseolympiade in Galtür mit seinen “ Molkepralinen“ Silber und mit seinem Almkäse Bronze.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
3.770
Bianca Jenewein aus Hall-Rum | 21.10.2014 | 11:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.