28.09.2014, 14:55 Uhr

Sanna-Kraftwerksplaner ist der Zeitpunkt zu früh

1
Trotz Druck: Bgm. Wolfgang Jörg wird den Abstimmungstermin nicht verschieben.

In einem Schreiben an Bgm. Jörg appelliert Infra, die Entscheidung über die Abstimmung über die Kraftwerksbeteiligung zu überdenken.

LANDECK (otko). Bgm. Dr. Wolfgang Jörg hat für 23. Oktober die Abstimmung über eine Beteiligung auf die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung gesetzt – die BEZIRKSBLÄTTER berichteten.
Auf wenig Gegenliebe stößt dieser Termin offenbar beim Kraftwerksentwickler Infra. "Wenn sich die Gemeinde in der jetzigen Phase gegen die Beteiligung ausspricht, nimmt sie sich die Chance, sich in der Zukunft an einem genehmigten und wirtschaftlichen Projekt zu beteiligen", heißt es in dem Schreiben von Infra-Projektleiter Hans Bayer an Bgm. Jörg. "Aus unserer Sicht ist der Zeitpunkt, bereits im heurigen Oktober über eine Beteiligung an der Projektgesellschaft abzustimmen, zu früh", heißt es weiter. Als Begründung führt Bayer an, dass den Gemeinden in der aktuellen Projektphase bis auf die 7.500 Euro Stammkapitaleinlage kein Risiko entsteht. Außerdem liege derzeit keine abschließende Beurteilung durch die Gemeindeaufsicht vor. Zum Schluss appelliert Projektleiter Bayer: "Wir ersuchen Sie daher Ihre Entscheidung im Lichte der gebotenen Rücksicht auf die anderen Partner im Projekt zu überdenken."
Bgm. Jörg bestätigte, dass von allen Seiten Druck ausgeübt werde. "Es braucht nach den Diskussionen endlich eine Entscheidung und es ist ein demokratischer Akt mit offenem Ausgang. Wir müssen nun Farbe bekennen und es ist fair gegenüber der Infra und den anderen Gemeinden. Verzögerungen sind taktisch fein, bringen aber nichts", so Jörg. Das Infra-Schreiben wurde vom Stadtoberhaupt an alle Gemeinderäte übermittelt.
1 1
1 1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentareausblenden
9.698
Günter Kramarcsik aus Landeck | 03.10.2014 | 09:25   Melden
9.698
Günter Kramarcsik aus Landeck | 03.10.2014 | 09:52   Melden
9.698
Günter Kramarcsik aus Landeck | 13.10.2014 | 19:42   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.