24.11.2017, 10:40 Uhr

Sonderförderung Oberes Gericht: Land bewilligt 227.000 Euro

Die Landesregierung genehmigte Landesbeihilfen in Höhe von insgesamt 227.000 Euro für zwölf Projekte. (Foto: Land Tirol/Berger)

Von den Geldern profitieren insgesamt zwölf AntragstellerInnen

OBERES GERICHT. Im Rahmen des regionalwirtschaftlichen Förderprogrammes beschloss die Tiroler Landesregierung vergangenen Dienstag Zuschüsse in Höhe von über 227.000 Euro bereitzustellen. Von den Geldern profitieren zwölf AntragstellerInnen. Neben baulichen werden auch Maßnahmen im Bereich Energie und Service gefördert: „Damit arbeiten wir an zielführenden Impulsen für die Region Oberes und Oberstes Gericht bei Landeck. Auch die Sicherung von Arbeitsplätzen und der Lebensqualität stehen im Fokus“, betont LH Günther Platter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.