RC Mondi Frantschach
Erster Weltcupsieg für Maier und Pichler

Der Naturbahnrodler Dominik Maier und sein Doppelpartner Maximilian Pichler mischen bei den Junioren an der Weltspitze mit.
2Bilder
  • Der Naturbahnrodler Dominik Maier und sein Doppelpartner Maximilian Pichler mischen bei den Junioren an der Weltspitze mit.
  • Foto: Photolove
  • hochgeladen von Simone Koller

Mit Dominik Maier hat der RC Mondi Frantschach wieder einen international erfolgreichen Rodler.

FRANTSCHACH-ST. GERTRAUD (tef). Mit Dominik Maier setzt ein junger Athlet die große Tradition erfolgreicher Naturbahnrodler des Rodelclubs (RC) Mondi Frantschach fort. Heuer konnte der St. Margarethener die gesamte Vorbereitung auf die neue Saison mit dem Österreichischen Nationalteam absolvieren und sich mit seinem steirischen Doppelpartner Maximilian Pichler auf den Rodelbahnen in der Winterleiten, in Umhausen sowie auf Bahnen in Südtirol vorbereiten.

Trainingskonzept passt

Auch der eingeschlagene Weg mit der Aufnahme in das Olympialeistungszentrum Klagenfurt trägt nun national und international Früchte. Bei den Rennen bekommt der Ausnahmeathlet immer wieder auch wertvolle Tipps vom Obmann des RC Mondi Frantschach Reinhold Pirker, dem ehemaligen Juniorenrodler Christoph Kogler und den Rodellegenden Christoph und Oskar Knauder. Dass das Trainingspaket stimmt, beweisen die ersten Ergebnisse der noch jungen Saison.

Grandioser Start

Bei den österreichischen Meisterschaften Ende Dezember im Bundesleistungszentrum im Tiroler Umhausen/Grantau konnte Dominik Maier mit seinem Partner Maximilian Pichler erstmals ganz groß aufzeigen. Sie holten sich den Österreichischen Meistertitel im Doppelsitzer bei den Junioren. Mit der grandiosen Zeit wurden sie in der allgemeinen Klasse Dritter und holten damit auch Bronze bei den Staatsmeisterschaften.

Keine Eintagsfliege

Bestätigt haben die beiden Junioren ihre Hochform auch beim Weltcup-Auftakt auf der Winterleiten in Obdach. Am ersten Tag fehlten den beiden noch 0,25 Sekunden auf die siegreichen Italiener. Tags darauf gab es dann die ersehnte Revanche. Mit 0,92 Sekunden Vorsprung vor der Südtiroler Paarung sicherten sich Maier und Pichler den ersten Weltcup-Erfolg beim erst zweiten Weltcup-Rennen. Nicht ganz so gut lief es mit Platz vier beim Weltcup Junioren Naturbahnrodeln in Umhausen.

Von links: D. Maier, Betreuer O. Knauder und Sportwart C. Kogler
  • Von links: D. Maier, Betreuer O. Knauder und Sportwart C. Kogler
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Simone Koller

Das große Ziel

Das große Saisonziel ist aber eine Medaille bei der Junioreneuropameisterschaft Anfang Februar im Südtiroler Jaufental. Begonnen hat für Domink Maier alles auf der legendären Naturrodelbahn Grossbrenner im Prössinggraben.

Erste Gehversuche

Mit den Schneefällen in den letzten Tagen könnte es den Mitgliedern des RC Mondi Frantschach nach einem Jahr Pause heuer wieder einmal gelingen, die Bahn herzurichten. "Interessierte werden dann die Möglichkeit haben erste Versuche als Rodler unter Anweisung von fachkundigen Funktionären des RC Mondi Frantschach zu absolvieren", freut sich Obmann Reinhold Pirker.

Lesen Sie auch dazu: Junioren-Weltcupsieg für Dominik Maier, Doppelerfolg für Lavanttaler Rodler oder Dominik Maier will zur Olympiade 2026

Der Naturbahnrodler Dominik Maier und sein Doppelpartner Maximilian Pichler mischen bei den Junioren an der Weltspitze mit.
Von links: D. Maier, Betreuer O. Knauder und Sportwart C. Kogler

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen