Reichlich Lesestoff
Bücherflohmarkt für die neue Kirchenorgel

<f>Zufrieden</f> waren die Organisatoren Renate Gravogl, Karin Heistinger, Heidi Fußthaler und Erich Gravogl.
9Bilder
  • <f>Zufrieden</f> waren die Organisatoren Renate Gravogl, Karin Heistinger, Heidi Fußthaler und Erich Gravogl.
  • hochgeladen von Stefan Scheiblecker

TRAISEN. (srs) Einst waren es Bäume, die unsere schöne Landschaft schmückten, nun werden sie als Bücher beim riesigen Bücherflohmarkt der Evangelischen Kirche im Traisner Volksheim zum Verkauf angeboten. Vom Holz zum Papier war es zwar ein weiter Weg, aber gedruckte Bücher liegen nach wie vor voll im Trend.
Mit mehr als 25 000 Büchern bietet der Bücherflohmarkt für alle etwas. "Ich habe noch nie einen so gut sortierten Flohmarkt gesehen. Die Bücher sind so schön erhalten und sauber", schwärmte Frederike Köberl aus Böheimkirchen auf der Suche nach Klassikern des 19. und 20. Jahrhunderts. Mit "John Knittel" wurde sie danach fündig. Auch Maresa Helmreich schmökerte sich durch die große Auswahl. Maler Herbert Kraus war auf der Suche nach Kunstbüchern während Angelina Scheiblecker nach Reiseführern und Bildbänden zu Griechenland suchte. Erfreut zeigten sich auch die Organisatoren Renate und Erich Gravogl sowie Karin Heistinger und Heidi Fußthaler. Vom Erlös soll eine neue Kirchenorgel angeschafft werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen