04.02.2018, 14:24 Uhr

Lenkerin kracht auf der A1 gegen Leitschiene

(Foto: Manfred Steinbach/fotolia)

Eine Autofahrerin aus Linz (37) hat am Sonntag, 4. Februar 2018 auf der A1 die Kontrolle über ihren Pkw verloren. Sie wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt.

ANSFELDEN. Wie die Polizei mitteilt, fuhr die 37-Jährige aus Linz um 10.05 Uhr mit ihrem Pkw auf der A1 aus Richtung Salzburg kommend in Richtung A7 bzw. Linz.

Bei Straßenkilometer 0,590 der Rampe 4 im Gemeindegebiet von Ansfelden kam sie mit ihrem Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern. Sie prallte gegen die Leitschiene und in weiterer Folge drehte es das Fahrzeug mehrmals. Es wurde über die gesamte Fahrbahnbreite auf die linke Fahrbahnseite und dort neuerlich gegen die Leitschiene geschleudert.

Die Lenkerin wurde beim Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden, die Unfallstellte war für die Dauer von ca. einer Stunde nur erschwert passierbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.