24.08.2016, 15:56 Uhr

Rauferei in Straßenbahn: Mädchen verletzt

Die sieben Täter stiegen an der Haltestelle Hauptbahnhof zu. Foto: Linz AG

Die Polizei sucht nach Zeugen und Hinweise auf die Täter

LINZ (red). Am 16. August wurden während einer Straßenbahnfahrt eine 13-jährige Linzerin und eine 14-Jährige aus Wilhering während einer Straßenbahnfahrt verletzt. Bei einer Polizeibefragung gaben die beiden an, dass es in der Linie 1 gegen 21.15 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Unionkreuzung zu einer Rauferei kam. Sieben Jugendliche und ein Mann im Alter zwischen 50 und 60 Jahren sind aneinandergeraten. Die jungen Männer hätten den älteren Herren zuerst angepöbelt und schlussändlich auch zu Gewalt gegriffen. Die beiden Mädchen saßen direkt daneben und und wurden im Gesicht und am Oberkörper leicht verletzt. Die Jugendlichen verließen an der Haltestelle Unionkreuzung die Straßenbahn und flüchteten in unbekannte Richtung. Die beiden Mädchen erzählten den Vorfall zuhause und und erstatteten gemeinsam mit dem Vater der jungen Linzerin Anzeige bei der Polizei.

Der Grund für die Auseinandersetzung war den Mädchen nicht bekannt. Der unbekannte ältere Mann verließ bei der Haltestelle Turmstraße die Straßenbahn. Die Ermittlungen werden vom Stadtpolizeikommando Linz, Polizeiinspektion Lenaupark, geführt. Sie versucht derzeit das Hauptopfer und weitere Zeugen ausfindig zu machen.


Täterbeschreibungen:

Bei den Tätern handelt es sich um Jugendliche im Alter zwischen 10 bis 16 Jahren.
Der Haupttäter ist etwa 16 Jahre alt, 170cm groß, schlank, sprach nicht Deutsch, leicht dunkle Hautfarbe, trug gelb-oranges neonfärbiges T-Shirt, schwarze Hose, schwarze Fußballstutzen.

Hinweise an die Polizei Linz-Lenaupark unter der Tel.: 059133 - 4587
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.