Wernfried Gappmayer
"Ich bin umgeben von blaugrauen Augen"

Wernfried Gappmayers (re.) "Brotberuf" ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe; seine große Leidenschaft ist die Musik. Jetzt hat er sein zweites CD-Album am Start. Links im Bild: Der Salzburger Rafael Trujilo an der Lead-Gitarre. (Archivfoto)
4Bilder
  • Wernfried Gappmayers (re.) "Brotberuf" ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe; seine große Leidenschaft ist die Musik. Jetzt hat er sein zweites CD-Album am Start. Links im Bild: Der Salzburger Rafael Trujilo an der Lead-Gitarre. (Archivfoto)
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Der Liedermacher und Musiker Wernfried Gappmayer spricht bei uns im Interview über sein neues Album "blaugrau", über seine nächsten Projekte und seine Inspirationsquellen sowie über so einiges andere mehr.

SALZBURG, LUNGAU. Der im Lungau verwurzelte Liedermacher und Musiker Wernfried Gappmayer hat ein neues Album herausgebracht: „blaugrau“ heißt der Titel. Es ist dies Gappmayers zweites musikalisches Schaffen und Wirken auf CD. Am Schlagzeug zu hören ist Franz Trattner – ein gebürtiger in Salzburg lebender Zederhauser; die beiden Salzburger Rafael Trujilo an der Lead-Gitarre und Gernot Haslauer an der Bassgitarre komplettieren die Gruppe, die im Mai 2019 bereits eine kleine Live-Tournee mit Stationen in Ramingstein, Wien und Salzburg absolviert hatten.

"blaugrau": Welche Geschichte steckt hinter dem Albumtitel, der sich auch am Cover deutlich ausdrückt beziehungsweise hinter dem dazugehörigen Song „Blaugraue Augen“?
WERNFRIED GAPPMAYER: "Ich bin umgeben von 'Blaugrauen Augen'. Das Lied ist in einer besonderen Laune entstanden, ich spiele es schon einige Jahre, und es berührt besonders viele Zuhörer - weshalb es auch titelgebend für das Album wurde. Besonders viel Freude macht mir, dass die Iris, die auf dem Cover und der CD zu sehen ist, die Iris meiner Tochter ist."

"Ich bin sehr dankbar, dass ich der Musik den großen Stellenwert in meinem Leben geben darf, den sie hat. Das ermöglicht mir in erster Linie meine Frau, die in einem an sich schon recht ausgefüllten Familienleben Platz für meine Flausen schafft, und mir den Rücken freihält."
Wernfried Gappmayer, Musiker aus Leidenschaft


Wo wurde die Platte aufgenommen?
GAPPMAYER:
"Aufgenommen und gemischt wurde von Manu Stix in seinem Ambient-Studio in Mils in Tirol im Jänner und Februar. Wir haben dort sehr intensive und schöne Tage verbracht. Das Album ist im Mai erschienen; eigentlich hätte es im Rahmen einer Konzertreihe im Mai vorgestellt werden sollen; diese Konzerte sind jetzt Corona-bedingt auf November verschoben worden."

Welche Pläne verfolgst du mit deinen Musikern/deiner Band? Gibt es neue Projekte?
GAPPMAYER:
"Ich hab musikalisch eigentlich noch nie etwas geplant. Ich gebe der Musik seit vielen Jahren viel Platz in meinem Leben, und das Rad dreht sich und dreht sich. Als nächstes gibt es die Konzerte im November in Salzburg, Wien und Ramingstein, dann werden wir weitersehen. Zudem arbeite ich an einem Solo-Album, das ich im Jänner wieder mit Wolfgang Spannberger – der Produzent von Hubert von Goisern – in Essaouira in Marokko aufgenommen habe. Wir haben dort im Wald, in der Wüste, in einem ausgetrockneten Bachbett und auf einer Dachterasse mitten in der Stadt Lieder aufgenommen. Ich denke, dass das Album Ende des Jahres fertig werden wird, und bin schon sehr gespannt darauf."

Beim Gig am Jagglerhof im Mai 2019. (Archivfoto)
  • Beim Gig am Jagglerhof im Mai 2019. (Archivfoto)
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Wo sind deine beiden bisherigen Alben erhältlich?
GAPPMAYER:
"Die CDs sind im Lungau im Büchergewölbe in Tamsweg und in Salzburg im Musikladen erhältlich. Zudem über alle Streaming-Dienste zum downloaden."

Was inspiriert dich zu deinen Texten und deiner Musik, was ist deine Muße, deine Inspirationsquelle?
GAPPMAYER:
"Meine Inspiration ist ein sehr bewegtes Leben, mit vielen wunderschönen und manchen sehr traurigen Erlebnissen. Mich inspirieren Menschen, die mir sehr nahestehen, in erster Linie meine Kinder und meine liebe Frau; oft schreib ich mir einfach Gefühle von der Seele. Ich hole auch viel Inspiration aus meinem Beruf. Gerade in der Geburtshilfe gibt es sehr bewegende Momente. Auf Arbeitseinsätzen in Afrika und auf Reisen sind auch einige Lieder entstanden. Viele Texte entstehen auf unserer Hütte am Fanningberg, ein Ort, an den ich mich sehr oft zurückziehe."

Was entsteht bei dir zuerst: Text oder Melodie?
GAPPMAYER:
"Zu allermeist kommt bei mir witzigerweise der Text – offenbar ist das bei vielen Musikern umgekehrt. Die Texte kommen mir meist aus dem Nichts in den Sinn, ich kann nicht planen, Lieder zu schreiben; allerdings passiert natürlich mehr in meinem Kopf, wenn ich mich zurückziehe und Zeit zum Grübeln und zum 'sinnieren' hab."

Am Schlagzeug zu hören ist Franz Trattner – ein gebürtiger in Salzburg lebender Zederhauser. Gernot Haslauer spielt die Bassgitarre. (Archivfoto)
  • Am Schlagzeug zu hören ist Franz Trattner – ein gebürtiger in Salzburg lebender Zederhauser. Gernot Haslauer spielt die Bassgitarre. (Archivfoto)
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Wann und wo wird man dich/euch wieder mal live hören können?
GAPPMAYER:
"Am 11. November in Wien im Coco-Musikclub, am 12. November im Jazzit in Salzburg und am 13. November am Jagglerhof in Ramingstein."

Falls es noch etwas gibt, was du bei der Gelegenheit gerne loswerden möchtest, dann bitte gerne!?
GAPPMAYER:
"Ich bin sehr dankbar, dass ich der Musik den großen Stellenwert in meinem Leben geben darf, den sie hat. Das ermöglicht mir in erster Linie meine Frau, die in einem an sich schon recht ausgefüllten Familienleben Platz für meine Flausen schafft, und mir den Rücken freihält. Speziell an dieser CD haben viele Menschen mitgemacht, die mir sehr am Herzen liegen. Ich denke da in erster Linie an meine Musiker, allen voran Franz Trattner. Es ist ein wunderbares Privileg, mit solchen Menschen zu musizieren. Und an Ingrid Sapp, die dieses besondere Cover ud Booklet gestaltet hat."

Zur Person "Gappmayer" neben dem Musiker

Wernfried Gappmayer wurde im Jänner 1973 in Sankt Michael im Lungau geboren und wuchs in Mauterndorf auf. Neben seiner musikalischen Leidenschaft hat der heute in Salzburg Lebende auch einen "Brotberuf". Seit 2010 führt der Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe eine Wahlarztpraxis für spezielle Ultraschalldiagnostik während der Schwangerschaft in Salzburg-Stadt. Seit 2012 hat er auch eine Wahlarztordination für Gynäkologie und Geburtshilfe in Mauterndorf. Zudem ist er Belegsarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Klinik Diakonissen Salzburg.

>> Weitere Artikel von Peter J. Wieland findest du >>HIER<<

>> Mehr Salzburg-News findest du >>HIER<<

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen