Krakauer Freunde
Weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte gesetzt

v. l.: Fabian, Daniel, Jonas, Obmann Peter, Florian, Gregor, Lukas und Markus stellten sich der fachkundigen Jury.
  • v. l.: Fabian, Daniel, Jonas, Obmann Peter, Florian, Gregor, Lukas und Markus stellten sich der fachkundigen Jury.
  • Foto: Krakauer Freunde
  • hochgeladen von Verena Siebenhofer

KRAKAUEBENE (vsi). Der diesjährige Nationalfeiertag war für den Trachtenverein „Krakauer Freunde“ ein sehr spannender und aufregender Tag, stellten sich doch acht Schuhplattler der Prüfung zum Bronzenen Plattlerleistungsabzeichen.

Nach den wochenlangen Probenarbeiten und der Auftrittsreihe im September nahmen Peter, Daniel, Gregor, Markus, Florian, Lukas, Fabian und Jonas mit Toni als Musikanten den Weg nach Bruck an der Mur auf sich. Sie stellten sich, wie auch 84 andere Teilnehmer aus der gesamten Steiermark, den geschärften Augen der Prüfer des Trachtenverbandes Steiermark, um die Prüfung zum Bronzenen Plattlerleistungsabzeichen zu absolvieren. Die Anspannung und Nervosität war sichtbar zu spüren, denn für alle war es eine Situation, der sie sich zum ersten Mal stellten. Bei bisherigen Wettbewerben wurde immer der Gesamtauftritt der Gruppe gewertet sowie ein Programm präsentiert, welches sie gewohnt waren. Außerdem ist der Verein gerade erst dabei, sich an die Vorgaben des Trachtenverbandes Steiermark heranzutasten, da sie diesem erst im Frühjahr 2018 beigetreten sind. Einen Wettbewerb, welcher in Zusammenarbeit mit dem Trachtenverband durchgeführt wurde, haben die Schuhplattler im September im Rahmen des 90-jährigen Jubiläums des Kultur- und Volkstänzervereins Steirerherzen Knittelfeld/Spielberg/Apfelberg, bereits absolviert und den großartigen zweiten Platz erreicht.

Das geschärfte Auge der Jury

Bei der Prüfung für das Leistungsabzeichen mussten sich die Jungs in zwei Vierer-Partien aufteilen und jeder wurde einzeln bewertet. Insgesamt wurden fünf Plattler einstudiert, davon wurden drei komplett neu eingelernt sowie bereits bekannte Plattler überarbeitet und somit angepasst. Es dürfen keine eigenen Plattlerstücke gezeigt werden, sondern es sind jene aus dem Plattlerbuch des Steirischen Trachtenverbandes vorgegeben. Bewertet wird ausschließlich nach einem Bewertungsschlüssel des Trachtenverbandes sowie nach Vorgaben des Buches. Nach zwei Pflichtplattlern, welche aus einem Topf gezogen wurden, musste noch ein Selbstwahlstück vorgetragen werden und dann hieß es warten auf die Auswertung der fachkundigen Jury. Nach den Auftritten war die erste Anspannung weg, doch die nächste Welle der Nervosität ließ bis zur Bewertung nicht lange auf sich warten. Schlussendlich die Erleichterung – ALLE acht Schuhplattler der Krakauer Freunde haben die Prüfung eindeutig bestanden und dürfen sich ab jetzt „Träger des Bronzenen Plattlerleistungsabzeichens“ nennen!

Die Bewertung

Bewertet werden die drei Hauptkriterien: Einteilung, Rhythmus und Mimik/Haltung. Es sind pro Plattlerstück und Kategorie jeweils maximal 20 Punkte vorgesehen (insgesamt also 60 pro Wertungsrichter und Schuhplattler). Dies ergibt bei drei Plattlern und vier Wertungsrichtern maximal 720 Punkte. Für jeden Figurenfehler/Schlagfehler werden zwei Punkte pro Wertungsrichter abgezogen. Um das Abzeichen positiv zu bestehen, müssen die Teilnehmer 80 % erreichen. Die Teilnehmer der „Krakauer Freunde“ konnten sich im Bereich von 645 bis 655 wiederfinden und erzielten somit 90 % der Gesamtpunkteanzahl!

Diese acht Schuhplattler sind die ersten in der Vereinsgeschichte, die nun ein „Plattlerleistungsabzeichen“ tragen dürfen und haben somit einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der „Krakauer Freunde“ gesetzt.

Autor:

Verena Siebenhofer aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.