28.09.2017, 14:17 Uhr

Eine Milch, die an Exklusivität kaum zu toppen scheint

Nahmen einen kräftigen Schluck: Stefan Perner (Reine Lungau Förderverein), Christian Leeb (GF SalzburgMilch), Markus Schaflechner (Biosphärenparkmanagement).

Die SalzburgMilch präsentiert in Kooperation mit 52 Lungauer Bio-Bauern, der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt Raumberg-Gumpenstein, dem WWF und dem Biosphärenpark Lungau die "Reine Lungau Milch aus dem Biosphärenpark" – ab Donnerstag nächster Woche in einigen Supermärkten bereits erhältlich!

LUNGAU. 52 Bio-Bauernbetriebe aus dem UNSECO-Biosphärenpark Lungau sind beim neuen Leuchtturmprodukt der „SalzburgMilch“ dabei: die „Reine Lungau Milch aus dem Biosphärenpark" heißt jenes. Vor wenigen Tagen hat der Salzburger Molkereibetrieb begonnen, den weißen Rohstoff von den ausgewählten Bio-Betrieben im Lungau, welche die Voraussetzungen erfüllen, tagesfrisch abzuholen.

72 Cent erhält der Produzent

72 Cent pro Liter bekommen die Reine-Lungau-Betriebe für ihre Milch. Zum Vergleich: der Preis für konventionelle Milch liegt derzeit in etwa bei 42 Cent, jener von Biomilch bei 54 Cent. Wie teuer die Reine Lungau im Handel für den Endverbraucher sein wird, steht noch nicht fest. Die SalzburgMilch rechnet mit einem Preis, der an die Zwei-Euro-Marke herangeht; genau wissen wird man es am Donnerstag, dem 5. Oktober, wenn der erste Supermarkt die Reine Lungau im Regal stehen haben wird.


SalzburgMilch: "Höchstmaß an Tierwohlkriterien"

Wie alle SalzburgMilch Premium-Markenprodukte stamme die Milch für die Reine Lungau Biosphären Milch ausschließlich von 100 Prozent kontrolliert gesunden Kühen, teilte Christian Leeb, GF der SalzburgMilch heute bei der Präsentation mit. Im Biosphärenpark Lungau würden diese auf klein strukturierten Familienbauernhöfen mit durchschnittlich nur zwölf Kühen und mit einem Höchstmaß an Tierwohlkriterien gehalten. Alle diese Biobauernhöfe liegen auf einer Seehöhe von über 1.000 Meter. „In diesem einzigartigen Alpengebiet betreiben die Biobauern unter sehr herausfordernden Bedingungen seit vielen Generationen Milchwirtschaft besonders extensiver Prägung, mit enormen Engagement und spürbarer Leidenschaft und Hingabe“, heißt es von Seiten der SalzburgMilch. Dieses nachhaltige Wirtschaften im Einklang mit der Natur sei ein maßgebliches Kriterium für die Bezeichnung eines Biosphärenparks.

Nur das, was der Lungau bietet

Mit Vorhandenem auskommen sei daher auch der Leitsatz der Reine Lungau-Bauern. Durch die Verwendung ausschließlich regionaler Ressourcen bekämen die Kühe nur Futter, das in der Biosphärenregion Lungau angebaut wird. Um den Futterbedarf der Milchkühe zu decken, sei es notwendig, dass in diesem alpinen Lebensraum wieder wie in früheren Zeiten vermehrt Getreide angebaut werde. Der Verzicht auf Futterzukauf von außerhalb des Lungaus bedinge aufgrund der begrenzten Ressourcen einen verminderten Einsatz an Getreidefutter. Dadurch liege die Milchleistung der Milchkühe der Reine Lungau-Bauern deutlich unter dem üblichen Niveau. Dieser Rückgang der Milchleistung werde bewusst in Kauf genommen, denn Qualität stehe bei Reine Lungau ganz deutlich vor Quantität.


Mehr Aufwand, mehr Geld

Den Milchbauern werde diese besonders herausfordernde Wirtschaftsweise natürlich mit einem absoluten Premium Milchpreis abgegolten, der aktuell mit 72 Cent brutto sehr deutlich über dem üblichen Marktniveau liegt. Konsumenten hätten damit auch die Sicherheit, dass die Reine Lungau Milchbauern direkt vom Verkaufspreis der Produkte profitieren, was den aus vielen Studien bekannten dahingehenden Konsumentenwünschen zu 100 Prozent entspräche.


Tägliche tagesfrische Verarbeitung

Die Reine Lungau Rohmilch werde laut der SalzburgMilch täglich bei den Bauern gesammelt und tagesfrisch in der Molkerei verarbeitet, und zwar immer mit ihrem unveränderten Fettgehalt, der den natürlichen jahreszeitlichen Schwanken unterliegt, aber stets über vier Prozent beträgt und dadurch ein Garant für besonders gehaltvollen Geschmack sei. Veredelt werde die Milch in besonders schonenden Verfahren, welche ihre wertvollen Inhaltsstoffe bewahren. Ohne jeden Zusatz von Zucker oder Früchten werde die Reine Lungau Biosphärenmilch zu drei naturbelassenen Produkten verarbeitet: 1. Reine Lungau Biosphären Frischmilch 1L - naturbelassen ; 2. Reine Lungau Biosphären Edel-Sauermilch 500ml - naturbelassen; 3. Reine Lungau Biosphären Naturjogurt 200g - naturbelassen


Nationale Bewerbung mit klarem Ziel

Die SalzburgMilch wird die Reine Lungau national auf allen möglichen Kanälen bewerben. Der Schwerpunkt der PR-Maßnahmen soll auf den Raum Wien gelegt werden. Ansprechen möchte man ein tierwohlbedachtes, gesundheitsbewusstes, junges et cetera – in erster Linie urbanes – Zielgruppen-Klientel. Die darauf abzielenden Werbe-Maßnahmen sowie das hierfür entwickelte, eigenständige Verpackungsdesign soll auf einen Blick die Schwerpunkte der Milchprodukte aus dem Biosphärenpark kommunizieren: kompromisslose Regionalität, naturbelassener Geschmack, die Kooperation mit dem WWF und die regelmäßige Kontrolle der Tiergesundheit. „Eine Milch dieser Art, aufgeladen mit den ehrlichsten und besten Werten, von Experten entwickelt und überprüft, die dem Bauern für seine tägliche Arbeit auch eine entsprechende Wertschöpfung beziehungsweise Abgeltung ermöglicht- das ist etwas Einzigartiges. Es wird bei der Zielgruppe für Anerkennung, Akzeptanz und reinen Geschmack sorgen. Man ist sicher, dass das Preis- Leistungsverhältnis passt und kann mit gutem Gewissen den reinen, ehrlichen Schluck Milch genießen – natürlich von SalzburgMilch, den Premium Milchmachern!“ beschreibt SalzburgMilch-Geschäftsführer Christian Leeb stolz das neue Projekt.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.