Melks nächste Top-Ärzte
Maturanten informierten sich über das Doktorwesen

ÄD Prim. Dr. Rupert Strasser, Jana Schneck, Dr. Oberleitner Saskia, Lena Gundacker, Dipl.KH-BW Gabriel Tanja und Carina Hofer
  • ÄD Prim. Dr. Rupert Strasser, Jana Schneck, Dr. Oberleitner Saskia, Lena Gundacker, Dipl.KH-BW Gabriel Tanja und Carina Hofer
  • Foto: C. Pehn
  • hochgeladen von Daniel Butter

MELK. In der letzten Jänner Woche wurde am Landesklinikum Melk die bereits traditionelle Informationsveranstaltung für alle Maturanten abgehalten, die Interesse an einem Medizinstudium bekundeten. Aus erster Hand wurden Fragen zur Ausbildung beantwortet und Einblicke in den Alltag der Medizin gewährt. „Wir sind für die Zukunft gerüstet! Dennoch müssen wir mehr junge Menschen zum Medizinstudium bewegen, vermehrt hier in Niederösterreich ausbilden und junge Ärzte in unseren Kliniken halten“, so LH-Stellvertreter  Stephan Pernkopf.

„NÖ studiert Medizin“

Die Informationsveranstaltungen sind Teil der Initiative „NÖ studiert Medizin“, die vom LH-Stellvertreter initiiert wurde. Mit der Aktion richtet sich die NÖ Landeskliniken-Holding an die angehenden Maturanten, die sich überlegen, welches Studium sie nach erfolgreicher Reifeprüfung beginnen werden.

Die Begrüßung erfolgte durch die stellvertretende Regionalmanagerin  Gabriel Tanja, sie informierte über die Niederösterreichische Landeskliniken-Holding und die Unterstützungsmöglichkeiten für das Medizinstudium.

Seitens der Medizin und zum Studium sprach Saskia Oberleitner, Jungärztin im LK Melk. Sie berichtete in Kürze über den universitären Teil der Ausbildung sowie den aktuellen Aufbau des Studiums.

Karrierechancen als Arzt

Als zweiter Referent an diesem Tag stellte sich der ärztliche Direktor, Primar Rupert Strasser, zur Verfügung. Er referierte in seinem Beitrag über die postpromotionelle Ärzteausbildung und die Karrierechancen des Arztberufs im Krankenhaus und versuchte, basierend auf dem Wissen Jahrzehnte langer Arbeit mit Patienten sowie den Erfahrungen im Bereich der Krankenhausverwaltung, einen Ausblick auf Herausforderungen und Chancen, die der Beruf des Mediziners, der Medizinerin in Zukunft mit sich bringt, zu geben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen