Wohnungen werden sicherer, Fahrräder werden öfter geknackt

Auf den ersten Blick unerfreulich ist die soeben veröffentlichte Kriminalstatistik für das Jahr 2011.
Die angezeigten Fälle im gesamten Bundesland stiegen um 7,5 Prozent auf nun 78.634. Doch auch die Aufklärungsquote konnte um 6,4 Prozent verbessert werden. Dennoch bleiben fast sechs von zehn Fällen ungelöst.
Relativ erfreulich schaut es wiederum für den Bezirk Melk aus. Während in NÖ im Durchschnitt 4.860 Straftaten pro 100.000 Einwohner verübt werden, sind es in Melk nur 3.606 (absolute Spitze: Schwechat mit 19.781). Besonders erfreulich: Der Rückgang bei Wohnungseinbrüchen beträgt 10,4 Prozent, Fahrräder wurden dafür 465 mehr gestohlen als noch 2010.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen