Melk: Infotag für Wiedereinsteiger gut besucht

Ingrid Loibl, Edit Sandhofer Malli, Richard Müllner, Petra Fitz Hölzl, Margot Engelskirchner, Peter Reiter (stehend v.l.) sowie Claudia Dreer, Doris Liebscher und Renate Fröschl.
  • Ingrid Loibl, Edit Sandhofer Malli, Richard Müllner, Petra Fitz Hölzl, Margot Engelskirchner, Peter Reiter (stehend v.l.) sowie Claudia Dreer, Doris Liebscher und Renate Fröschl.
  • Foto: AMS Melk
  • hochgeladen von Christian Rabl

BEZIRK MELK. Unter dem Titel "Wo(man) & Work – Perspektive Wiedereinstieg" lud das Arbeitsmarktservice Melk in Kooperation mit der Arbeiterkammer kürzlich zum Infotag.

Oft Teilzeit gesucht
Im Zentraum standen dabei Optionen für Frauen und Männer, die nach einer familiär bedingten Berufs-Unterbrechung wieder arbeiten gehen möchten. "Zirka zwölf Prozent der bei uns vorgemerkten Frauen befinden sich in dieser Situation", weiß AMS-Chef Josef Mayer. Gesucht werde meist eine Teilzeittätigkeit - "um die Kinderbetreuung besser organisieren zu können", so Mayer weiter.
Da berufliche Qualifikationsmängel und die längere Abwesenheit dabei oft zum Problem werden, bietet das AMS dieser Personengruppe spezielle Angebote", erzählt Renate Fröschl vom AMS Melk.
Neben der AKNÖ Melk und dem AMS waren etwa auch Gebietskrankenkasse und Hilfswerk beim Infotag vertreten. Während insgesamt 31 Frauen und vier Männer an den Infotischen detaillierte Infos einholten, wurden zehn Kinder vor Ort kompetent betreut.

Zur Sache
Info zum Angebot beim AMS Melk, Babenbergerstaße 6-8, Telefon: 02752/50072 oder per Mail an 
ams.melk@ams.at
.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen