23.09.2014, 16:11 Uhr

Blindenmarkt am Wolfgangsee

Regisseurin Isabella Gregor und Intendant Michael Garschall lauschen dem "Rössl-Kaiser" Peter Rapp.
BLINDENMARKT. "Ein Festival ist schnell erfunden, es zu erhalten ist jedoch harte Arbeit." Dieser "Standardsatz" von Intendant Michael Garschall trifft die Seele der Blindenmarkter Herbsttage, die im Oktober ihr 25-jähriges Bestehen feiern.


Auf dem Spielplan steht der Megahit "Im Weißen Rössl". "Nach zwei eher unbekannten Werken wollten wir dem Publikum zum Jubiläum einen Wunsch erfüllen und spielen gerne dieses tolle, bekannte Stück", so Garschall. Und damit liegt man goldrichtig, fast 9.000 Karten sind bereits verkauft. Erhalten bleiben soll jedoch die familiäre Atmosphäre. "Es ist, als ob eine große Familie auf der Bühne spielt", sagt etwa Musikchef Kurt Dlouhy, selbst von Anfang an dabei.


Ausbau in den kommenden Jahren
In den nächsten Jahren erhalten die Herbsttage übrigens ein Upgrade, denn es ensteht ein neuer Spielraum sowie Garderoben und ein Anbau. All dies in Kombination mit dem Ausbau der Hauptschule. "Uns war wichtig, dass hier kein Gebäude nur für die Herbsttage entsteht, dass dan ein ganzes Jahr lang leer steht. Daher haben wir auch sehr lange daran geplant und diskutiert und gemeinsam mit den Schulbetreibern eine Lösung gefunden, hinter der wir auch stehen und die uns künftig viel bringen wird", so Intendant Michael Garschall.

Die Herbsttage Blindenmarkt zeigen heuer die Operette "Im Weißen Rössl" von Ralph Benatzky. Neben den 13 Grundvorstellungen wurden bereits sechs Zusatzvorstellungen eingeschoben. Aktuell gibt es nur noch wenige Tickets, über 8.500 sind bereits verkauft. Spieltage: 4. bis 26. Oktober in der Festhalle Blindenmarkt.
Tickets: Tel. 07473/66680
www.herbsttage.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.