12.02.2018, 14:03 Uhr

Lachzentrum Pöchlarn: Humor hilft gegen viele Ängste

Henri Brugat und Andrea Klotz sind Lachverständige und betreiben gemeinsam das "Lachzentrum Pöchlarn". (Foto: Lachzentrum Pöchlarn)

Andrea Klotz und Henri Brugat erklären, warum Lachen einer der wichtigsten Instinkte des Körpers ist.

PÖCHLARN. Wann haben Sie das letzte Mal so richtig herzhaft gelacht? Oder noch besser: Wann haben Sie mit Ihrem Tun jemanden (und eventuell auch sich selbst) zum Lachen gebracht? Wahrscheinlich schon länger her. "Dabei ist Lachen das Tor zur Freiheit, befreit uns von jeder Art der Ängste und ist deshalb einer unserer wichtigsten Instinkte", erklärt Henri Brugat.

Humorgleichgewicht finden

Er und Andrea Klotz sind beide selbsternannte Lachverständige und betreiben das "Lachzentrum Pöchlarn". Dort stehen natürlich das Lachen und der Humor im Vordergrund. "Dabei ist wichtig, das Gleichgewicht zwischen seinem Standbein und dem Spielbein zu finden", so Andrea Klotz. Gemeint ist damit der Spagat zwischen dem Ernst des Lebens und dem Kindsein. "In der heutigen Gesellschaft steht das Standbein viel zu sehr im Vordergrund und das Spielbein wird quasi wie mit einem Hammer niedergeklopft", so Klotz, "dabei ist Humor, in welcher Art auch immer, wichtig für unsere Gesellschaft."

Lachen nimmt weiter ab

Warum die beiden diesem Thema wieder mehr Gewicht verleihen wollen, ist eine schockierende Statistik. "In den 50er-Jahren wurde drei Mal soviel gelacht wie heute (der Durchschnitt bei einem Erwachsenen liegt bei 15 Mal pro Tag). Das liegt auch daran, dass wir viel zu viel darüber nachdenken, ob es etwa seriös ist, zur Situation passt oder auch zu anderen Gedankensprüngen. Und dann lacht man nicht darüber oder empfindet es als peinlich oder unangebracht", so Brugat.

Ein wenig Selbstironie hilft

"Sei es ein Witz oder passiert einem ein Hoppala, es gibt nichts Schöneres als jemanden und natürlich sich selbst zum Lachen zu bringen. Humor ist eine wichtige Ausdrucksweise, wir müssen ihn nur wieder mehr anwenden, natürlich im Gleichgewicht zum Ernst", erklärt Klotz. Und genau das wollen die beiden Lachverständigen bei ihren Seminaren den Menschen "beibringen".

Buch und Spiel geplant

Neben den Seminaren und Kursen stehen zwei weitere Projekte im Raum. Ein Spiel und ein Buch. "Es sind beide schon in der Entstehungsphase. Vom Spiel gibt es schon eine Version, welche wir für unsere Seminare verwenden. Wir hoffen, dass wir bald beide Sachen veröffentlichen können", zwinkert die Pöchlarnerin.

Übrigens: Hätten Sie gewusst, dass der Mensch zuerst gelacht hat, bevor er zu sprechen begonnen hat? "Dies ist ein Fakt", sagt Brugat.

ZUR SACHE
Das Lachzentrum Pöchlarn wird von Andrea Klotz und Henri Brugat geführt. Das nächste Seminar findet am 1. März statt. Nähere Infos finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.