22.10.2014, 10:38 Uhr

Werner Koglers „Hypo Krimi“ in Mistelbach

Bezirkssprecher STr. Christian Schrefel, Sprecherin der Grünen Mistelbach GR Martina Pürkl, NR Werner Kogler. (Foto: Thomas Falch)
Unter dem Motto "Retten, was zu retten ist – untersuchen was zu untersuchen ist" referierte NR Abgeordneter der Grünen, Werner Kogler in seiner Hypo-Krimitour in Mistelbach über das Milliarden-Desaster Hypo Alpe Adria.

Über 80 interessierte Zuhörer lauschten Werner Koglers Ausführungen zum größtes Finanzverbrechen der 2. Republik. Neben der Auflistung gravierender Fehlentscheidungen verschiedener Bankengremien und politischer Entscheidungsträger strich er immer wieder hervor, dass der Verlust von vielen Milliarden noch nicht endgültig sei. Wichtig sei, dass die Forderung der Bevölkerung nach einem Untersuchungsausschuss nicht nachlässt und Ansprüche von Investoren nicht auf die Steuerzahler abgewälzt würden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.