404.194 Schillinge eingetauscht

2Bilder

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eine Menschenschlange war am 14. September vor einem Bus am Neunkirchner Hauptplatz zu sehen. Was war da los? Der Tour-Bus der Österreichischen Nationalbank machte Halt, und immer noch wollten Leute ihre alten Schillinge in Euro eintauschen.
In Neunkirchen wurden an jenem Mittwoch insgesamt 280 Wechselvorgänge verzeichnet und 404.194 Schillinge getauscht.

Seit 2002 auf Achse

Der OeNB-Bus tourt seit 2002 durch ganz Österreich und hat bereits 964 Stationen besucht inklisive dem Hauptplatz Neunkirchen. Seit 2002 wurden pro Tour-Tag bereits 900 Kundenkontakte verzeichnet, da die Nachfrage nach ben OeNB-service groß ist. Seit der Euro-Einführung wechseln die Menschen ihre Schillinge in Euro. Seit 2002 wurden bereits über 551 Millionen Schilling im Euro-Bus gewechselt und das obwohl es schon seit 14 Jahren ein anderes Zahlungsmittel existiert. Mittlerweile hat fast jeder 10. Österreicher den Euro-Bus persönlich besucht. Pro Tour-Tag gab es 400 Wechselvorgänge. Seit 2002 davon auch einige im Bezirk Neunkirchen. Bei der Euro-Kids-Tour wurden rund 75.000 Volksschulkinder über den Euro informiert, damit sie im späteren Leben besser auf die Verantwortung im Umgang mit Geld vorbereitet sind.

Zur Sache

Der OeNB-Bus ist mit dem neuen 50-€-Schein unterwegs. Im Frühjahr 2017 wird die neue 50-€-Banknote eingeführt. Schon jetzt konnte man sich mit dem neuen Fünfziger vertraut machen. Bis auf weiteres sind die alten und die neuen Banknoten der 50-Euro-Serie gültige Zahlungsmittel. Mit den Prüfschritten "Fühlen-Sehen-Kippen" kann man überprüfen, ob der Schein echt oder gefälscht ist.

Sarah Mrvka präsentierte den neuen Fünfziger am Neunkirchner Hauptplatz.
Autor:

Iris Cerny aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.