07.02.2017, 14:08 Uhr

Autofahrerin lag bewusstlos in Bachbett

(Foto: www.einsatzdoku.at)

Mysteriöser Pkw-Vollbrand in Nasswald.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (www.einsatzdoku.at). Kurz vor 6 Uhr früh wurden am 7. Februar die Feuerwehren Nasswald, Schwarzau im Gebirge und Rohr/Gebirge zu einem Fahrzeugbrand auf die B27 alarmiert.
Beim Eintreffen an der Einsatzstelle, welche sich in Wirklichkeit auf der L134 zwischen der B27 und Klostertal befand, stand ein Pkw in Vollbrand. Personen konnten keine angetroffen werden. Die Feuerwehren Schwarzau im Gebirge und Nasswald begannen mit der Brandbekämpfung des in Flammen stehenden Pkw.

Fußspuren im Schnee führten zu Frau

Während der Löscharbeiten wurden die Helfer auf Fußspuren im Schnee, welche vom Brandort in einen Forstweg führten aufmerksam und gingen diesen nach. Rund 200 Meter weiter konnte die Lenkerin des brennenden Fahrzeugs in einem Bachbett aufgefunden werden. Die Frau war zu diesem Zeitpunk ohne Bewusstsein und stark unterkühlt.

Frau in Auto getragen

Vom Einsatzleiter wurde umgehend der Rettungsdienst nachgefordert. Seitens Notruf NÖ wurde der Notarzthubschrauber C3 und ein RTW zur Einsatzstelle geschickt. Bis zu deren Eintreffen wurde von den Florianis die Frau aus dem Wasser in ein beheiztes Feuerwehrauto getragen und in die stabile Seitenlage gebracht. Der eingetroffene Notarzt des C3 übernahm die Versorgung und brachte die Frau in Folge ins Landesklinikum Wiener Neustadt. Die Hintergründe und warum die Frau abseits des Brandortes im Bachbett zu liegen kam, sind vorerst noch unklar und werden von der Polizei ermittelt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.