22.09.2014, 07:39 Uhr

Drei Einsätze für die Feuerwehr in 24 Stunden

(Foto: www.einsatzdoku.at)

Einsatzort: Immer die Semmeringschnellstraße.

(www.einsatzdoku.at). Zum bereits dritten Einsatz innerhalb von 24 Stunden wurde die Freiwillige Feuerwehr Gloggnitz Stadt auf die S6 gerufen.
Nachdem sich gestern der Unfall mit dem Mclaren Spider Sportwagen auf dem Talübergang Schottwien ereignet hat, mussten die Florianis am Sonntag erneut zweimal auf die S6 ausrücken.

Für Turboschaden ausgerückt

Um 11:19 Uhr wurde ein Fahrzeugbrand, Richtung Wiener Neustadt im Bereich Baukilometer 11 alarmiert. Unverzüglich setzten sich 3 Fahrzeuge in Marsch. Beim Eintreffen konnte glücklicherweise rasch Entwarnung gegeben werden. Beim vermeintlichen Brand handelte es sich um ein Turboschaden. Die FF Gloggnitz Stadt konnte kurz darauf wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Auto mit 3 Kindern verunfallt

Um 14:47 Uhr nächste Alarmierung auf die S6. Richtung Wiener Neustadt hat sich kurz vor Neunkirchen ein Verkehrsunfall ereignet. Ein mit 6 Personen besetzter Pkw geriet auf der nassen Fahrbahn außer Kontrolle. Das Fahrzeug kam folglich von der Fahrbahn ab, streifte mehrere Sträucher und kam im Straßengraben zwischen Gestrüpp zum Stillstand. Alle Insassen (3 Erwachsene und 3 Kinder) kamen mit dem Schrecken davon. Um die drei Kinder vom Unfallgeschehen abzulenken, bekamen sie von der Mannschaft der FF Gloggnitz Stadt den "Traumabären". Vor der Bergung musste der Pkw mittels Motorkettensäge freigeschnitten werden. Mittels Last wurde der Pkw in weiterer Folge geborgen und auf die nahegelegene Raststation Natschbach verbracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.